FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Hot Rod - Mit Vollgas durch die Hölle

Originaltitel
Hot Rod
Genre
Komödie
 
USA 2007
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Hot Rod - Mit Vollgas durch die Hölle (DVD) 2006
Paramount

"Wie ein cooler Road Runner Zeichentrickfilm"

Der selbsternannte Stuntman Rod Kimble (Andy Samberg) ist von seinen Fähigkeiten und seiner Tapferkeit überzeugt. Von seiner Mutter (Sissy Spacek) wurde er in dem Glauben erzogen, der Sohn eines Testfahrer des berühmt berüchtigten Evel Knievel zu sein. Nun will er in die Fußstapfen seines vermeintlichen Vaters treten. Doch da gibt es ein Problem: Rod ist ein Versager. Dieses Gefühl gibt ihm auch sein ungeliebter Stiefvater Frank (Ian McShane). Als dieser eines Tages schwer erkrankt und nur eine 50.000 Dollar teure Operation helfen kann, sieht Rod seine Chance gekommen. Gemeinsam mit seinen Freunden Dave (Bill Hader), Rico (Danny R. McBride), Kevin (Jorma Taccone) und Denise (Isla Fisher) bereitet er sich auf den Stunt seines Lebens vor: Mit einem Motorrad will er über 15 Autobusse springen - einen mehr als Vorbild Knievel schaffte.


Produzent Lorne Michaels benennt seine Motivation für den Film wie folgt: "Wir wollten ganz einfach Spaß haben. "Hot Rod" ist wie ein cooler Road Runner Zeichentrickfilm". Regisseur dieser skurrilen Sommerkomödie ist Drehbuchautor und Regisseur der US-Kult-Show "Saturday Night Live". Akiva Schaffer ließ es sich nicht nehmen, mit einem Cameoauftritt sein Spielfilm-Regiedebüt zu feiern. In der Hauptrolle ist ein weiteres Teammitglied der Fernsehshow zugegen: Andy Samberg. Für den 29-jährigen Schauspieler bildet "Hot Rod - Mit Vollgas durch die Hölle" ebenfalls das Spielfilmdebüt.
Hot Rod - Mit Vollgas durch die Hölle (quer)
"Hot Rod" ist das Spielfilmdebüt von Akiva Schaffer dem Regisseur der US-Kult-Show "Saturday Night Live".
© 2020 Filmreporter.de