FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Death Sentence - Todesurteil

Originaltitel
Death Sentence
Genre
Action
 
USA 2007
 
101 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
Deutschland
Kinostart
13.09.2007 (D) bei
Concorde Filmverleih
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,5 (2 User)
5,0 (Filmreporter)
Death
Concorde
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Selbstjustizthriller mit Kevn Bacon

Der begabte Eishockeyspieler Brendan Hume (Stuart Lafferty) hat noch sein ganzes Leben vor sich. Sein Vater vergöttert ihn, seine Mutter liebt ihn und mit seinem Bruder versteht er sich auch recht gut - abgesehen von den üblichen Neckereien unter Geschwistern. Eines Abends wird er jedoch Opfer eines Tankstellenüberfalls. Sein Vater Nick (Kevin Bacon) muss mit ansehen, wie einer der Gangster seinem Sohn die Kehle aufschlitzt. Das Leben der Familie ändert sich durch die brutale Tat schlagartig. Als der Täter wenig später gefasst und kurz darauf wieder freigelassen wird, mutiert der angesehene Manager mit dem anscheinend perfekten Leben zum düsteren Racheengel. Er möchte den Tod jedes einzelnen Gangmitglieds, der bei dem Überfall beteiligt war. Doch die brutale Bande unter Führung von Billy Darly (Garrett Hedlund) lässt sich nicht so einfach auslöschen und beginnt ihrerseits einen verheerenden Feldzug. Aber weder sie, noch die Polizeibeamtin Wallis (Aisha Tyler) und Nicks Frau Helen (Kelly Preston) können den trauenden Nick aufhalten.


"Saw"-Regisseur James Wan produziert mit "Death Sentence - Todesurteil" einen Selbstjustizthriller, der vor Gewalt und Brutalität nur so strotzt. Was auf den ersten Blick wie ein Gewalt verherrlichendes Machwerk wirkt, das Rache und Selbstjustiz verteidigt, ist auf den zweiten Blick ein anklagendes Werk über verlorene Moralvorstellungen. Im Laufe der Handlung verliert der Zuschauer jedoch den Draht zum Film. Die Gewaltszenen nehmen dermaßen überhand, dass die Botschaft des Films untergeht. Kevin Bacon spielt den Rache dürstenden Nick Hume zwar mit altbekannter Routine, mehr aber nicht. Da ist man besseres von ihm gewohnt. Ein kleiner Leckerbissen ist das Spiel von John Goodman, der sich trotz der kleinen Nebenrolle ins Gedächtnis der Zuschauer brennt. Das Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Roman von Brian Garfield. Dieser fungierte bereits als Drehbuchvorlage für Charles Bronsons "Ein Mann sieht rot".
Death Sentence - Todesurteil
Concorde Filmverleih
Trailer:
Death Sentence - Todesurteil Der begabte Eishockeyspieler Brendan Hume (Stuart Lafferty) hat noch sein ganzes Leben vor sich. Sein Vater vergöttert ihn, seine Mutter liebt ihn und mit...  Clip starten
"Saw"-Regisseur James Wan produziert mit "Death Sentence - Todesurteil" einen Selbstjustizthriller, der vor Gewalt und Brutalität nur so strotzt. Was auf den ersten Blick wie...
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de