Filmreporter-RSS

Sisters in Law

Originaltitel
Sisters in Law
Genre
Dokumentarfilm
 
Kamerun/Großbritannien 2005
 
104 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
13.09.2007 ( D | A ) bei Ventura Film
 
 
Regie
Florence Ayisi, Kim Longinotto
Darsteller
Vera Ngassa, Beatrice Ntuba
Homepage
http://www.ventura-film.de/ventura.ht...
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Sisters in LawVentura Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Starke Frauen Kameruns bei ihrer täglichen Arbeit

Die Dokumentarfilmerinnen Kim Longinotto und Florence Ayisi begleiten in Kumba, einem kleinen Städtchen im Südwesten Kameruns, Richterin Beatrice Ntuba und Staatsanwältin Vera Ngassa bei ihrer Arbeit. Die beiden Frauen verstehen sich als Hüter des Rechts und Beschützer persönlicher Freiheiten. Derzeit haben sie es mit drei Fällen im Dorf zu tun: einer innerfamiliären Misshandlung durch eine Tante, einer Vergewaltigung durch einen Nachbarn und einer Scheidung nach jahrelangen Qualen durch den Ehemann. Zu Beginn ihrer Arbeit kämpften Ntuba und Ngassa auch gegen die Vorurteile im eigenen Dorf. Doch langsam beginnt ein Umdenken in den Köpfen der Menschen, sie beginnen die Frauen und ihre Arbeit zu akzeptieren.


Beatrice Ntuba arbeitet als Vorsitzende Richterin des Landgerichts in Kumba. Ihre Kollegin Vera Ngassa ist Vorsitzende Richterin des Obersten Zivilgerichts in Kamerun. Beide Frauen sind verheiratet und richteten ihren Fokus auf Gleichstellungsfragen. Regisseurin Kim Longinotto genoss die Dreharbeiten nach eigener Aussage. In einem Interview bekräftigt sie ihre Bewunderung für die Stärke und das Durchhaltevermögen von Beatrice Ntuba und Vera Ngassa angesichts der Widerstände gegen ihre Menschenrechtsarbeit.
Sisters in Law Ventura Film
Galerie: Sisters in Law
Die Dokumentarfilmerinnen Kim Longinotto und Florence Ayisi begleiten in Kumba, einem kleinen Städtchen im Südwesten Kameruns, Richterin Beatrice Ntuba und Staatsanwältin...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de