Filmreporter-RSS
©Alive

Solty Rei

OriginaltitelSolty Rei
AlternativSoltyRei
GenreAnimation/Trickfilm, TV-Serie
Land & Jahr Japan 2005
KinoDeutschland
DarstellerMomoko Saito, Christopher Sabat, Carrie Savage, Jim Foronda, Masumi Asano, Ryô Hirohashi
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Postapokalyptische Manga-Welt au den Gonzo Studios

Es ist eine trostlose und ungerechte Welt. Bei der Katastrophe "Blast"-Fall sind Millionen Menschen umgekommen. Die Überlebenden sind verkrüppelt oder trauern um den Verlust ihrer Liebsten. Wissenschaftler haben eine Methode entwickelt, mit der sie geschädigte Organe ersetzen können. Dies wird von skrupellosen Verbrechern ausgenutzt. Mit Hilfe der "Resemble"-Technik mutieren sie zu wahren Kampfmaschinen. Die R.U.C.-Organisation, die das Patent der Erfindung hält, arbeitet hart daran, einen Menschen nur aus "Resemble"-Teilen zu kreieren. Die Bürger sind in zwei Gruppen geteilt: Unberechtigte und Berechtigte. Nur Letzere haben Anspruch auf soziale Hilfe, Krankenversicherung oder Arbeit. Der Kopfjäger Roy Revant hat seine Tochter im "Blast"-Fall verloren, er gibt die Hoffnung aber nicht auf, dass sie noch am Leben sein könnte. Zusammen mit der Diebin Rose und seiner Sekretärin lebt er in den Tag hinein, wird nur von der Suche nach seiner Tochter auf den Beinen gehalten. Das ändert sich, als ihm eines Tages die kleine Solty Rei das Leben rettet...
Die 24-teilige TV-Sci-Fi-Serie folgt einem bekannten Konzept. Handlungsort ist ein modernisiertes, fiktives Zukunftsszenario, in der sich die Menschen mit allen Mitteln bekämpfen. Zwielichtige Figuren mit dunklen Seelen treffen auf pure, ja fast kindliche Wesen und machen eine Veränderung durch. Die Charaktere sich betont sexuell gestaltet. Bizarre Frisuren in selten Haarfarben und Hi-Tech-Outfits unterstreichen das futuristische Element. Politische Anspielungen und die Schilderung der Blast-Fall-Katastrophe sorgen für den sozialkritischen Touch. In der Optik unterscheidet sich die Serie wenig von den Manga-Klassikern: Kampfszenen in Zeitlupe, Akrobatik, Frauen mit übergroßen Augen und ebensolchen Brüsten bestimmen den visuellen Stil der Comics. Hinter der Mangareihe steht wieder mal das Produzententeam der Gonzo-Studios. Ihre Ideen haben jedoch bereits einen leichten Abnutzungseffekt.

Bewertung abgeben

Bewertung
5,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de