FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Memory Books

Damit du mich nie vergisst

Originaltitel
Memory Books
Genre
Dokumentarfilm
 
Deutschland/Schweiz 2007
 
90 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
01.05.2008 ( D ) bei Stardust Filmverleih
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Stardust
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten

Dokumentation über afrikanische Aidswaisen

In Afrika steht das Elend, das die Infektion HIV und die daraus resultierende Immunschwächekrankheit AIDS hervorruft, an der Tagesordnung. Nach dem Tod ihrer Eltern müssen sich viele Kinder alleine durchs Leben schlagen. So genannte "Memory Books" geben die Waisen wenigstens eine Erinnerung an ihre Eltern. In den Tagebüchern verewigen sich ihre Mütter und ihre Väter mit selbstgemalten Bildern. Viele beherrschen nicht einmal das Alphabet. Andere schreiben ihre Gedanken, Bräuche und Wünsche nieder. Genau das macht auch Harriet für ihre kleine Tochter, für die sie in naher Zukunft nicht mehr Sorge tragen können wird, denn sie ist von der Krankheit bereits gezeichnet.


2005 erlagen allein im südlichen Teil Afrikas 2,4 Millionen Menschen der tückischen Krankheit AIDS. Die Zahl der Todesfälle steigt dort stetig an; zwischen 1997 und 2002 haben diese sich mehr als verdoppelt. Dadurch ist in einigen Ländern des Schwarzen Kontinents die Lebenserwartung drastisch gesunken. Obwohl die Lebensqualität und -erwartung erkrankter Personen mit medikamentöser Unterstützung erhöht werden kann, haben HIV-Infizierte in Afrika oftmals diese Möglichkeit nicht. Die Therapie ist für sie einfach unbezahlbar. Für ihre Dokumentation reiste Regisseurin Christa Graf durch verschiedene Länder Afrikas. Sie besuchte Ärztinnen, Entwicklungshelfer und an dem AIDS-Vollbild erkrankten Menschen. Mit ihren Bildern macht sie auf die Kraft der "Memory Books" aufmerksam.
Memory Books
Stardust
Trailer: Memory Books
Afrika wird noch immer von der Infektion HIV beherrscht. Weil ihre Eltern an AIDS sterben, wachsen viele Kinder alleine auf. In so genannten "Memory Books" verewigten sich ihre...  Clip starten

Galerie: Memory Books
2005 erlagen allein im südlichen Teil Afrikas 2,4 Millionen Menschen der tückischen Krankheit AIDS. Die Zahl der Todesfälle steigt dort stetig an; zwischen 1997 und 2002...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de