Der Schlüssel - 1958 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Film Revue

Der Schlüssel

OriginaltitelThe Key
GenreDrama
Land & Jahr Großbritannien 1958
FSK & Länge ab 12 Jahren • 125 min.
KinoDeutschland
AnbieterSony Pictures
Kinostart23.09.1958
RegieCarol Reed
DarstellerMichael Caine, Jameson Clark, John Crawford, Irene Handl, Russell Waters, Rupert Davies
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeaturesbewerten

Carol Reeds düsteres Liebesdrama mit Sophia Loren

Carol Reeds Romanadaption handelt von Männern, die im zweiten Weltkrieg auf armseligen Schleppern in den englischen Kanal schippern, um manövrierunfähige Schiffe zu bergen. Ihre Missionen sind höchst gefährlich. Einer dieser Schleppkahn-Kapitäne ist Chris Ford (Trevor Howard). Kurz vor einer besonders gefährlichen Rettungsaktionen, übergibt er seinen Wohnungsschlüssel an seinen Kollegen David Ross (William Holden). Sollte ihm etwas zustoßen, so möchte er, dass David von ihm Gebrauch macht. Nachdem Chris tatsächlich bei dem Auftrag zu Tode kommt, sucht David die Wohnung auf. Zu seinem Erstaunen findet er dort die schöne Stella (Sophia Loren) vor. Sie nimmt ihn auf, mit der Zeit verlieben sich die beiden ineinander. Doch dann muss auch er wieder hinaus, um einen gefährlichen Auftrag zu übernehmen. Soll er den Schlüssel vor dem Himmelfahrtskommando an einen anderen Kollegen weitergeben?
Drehbuchautor Carl Foreman kam nach seinem Erfolg mit "12 Uhr Mittags" auf die schwarze Liste von Hollywoods Kommunistenjäger und musste mehrere Jahre lang unter Pseudonym schreiben. Als der Bann Ende der 1950er Jahre wieder gelockert wurde, meldete er sich mit "The Key" wieder unter seinem eigenen Namen zurück. Die Geschichte lag Foreman, der selbst Veteran des zweiten Weltkriegs war und sich mit den Seeleuten identifizieren konnte. Carol Reed hatte bereits zuvor mit spannungsgeladenen Filmen wie "Der dritte Mann" sein Publikum begeistert. Als dritter Kassengarant kam William Holden mit ins Boot. Er hatte gerade den Kriegsfilmklassiker "Die Brücke am Kwai" abgedreht und war somit am Zenit seines Erfolges angekommen. Sophia Loren war noch am Anfang ihrer internationalen Karriere - in Italien war sie bereits ein Star.
Der Schlüssel

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Dale Robertson und Gina Lollobrigida in "Anna von Brooklyn"

Feature:  Zeit ins Bett zu gehen

Wer möchte bei diesem Anblick nicht auf der Stelle ins Bett gehen? Selbst im Pyjama bleiben Sophia Loren und Gina Lollobrigida die...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeaturesbewerten
© 2018 Filmreporter.de