FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Kleiner Dodo

Originaltitel
Kleiner Dodo
Genre
Animation/Trickfilm, Familienfilm
 
Deutschland 2008
 
75 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
01.01.2008 ( D | CH | A ) bei Warner Bros. Pictures
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
6,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Kleiner Dodo (Kino)
Warner Bros.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Niedlicher Zeichentrickfilm für Jung und Alt

Der kleine Orang-Utan Dodo (Sandro Iannotta) lebt mit seinen Eltern (Volker Wolf, Frauke Poolman) in den Wipfeln der Bäume. Er liebt den Urwald, da es dort viele spannende Dinge zu entdecken gibt. Am liebsten imitiert Dodo Geräusche. Eines Tages findet der kleine Menschenaffe eine Geige. Allerdings ist er nicht der einzige, der von dem Musikinstrument fasziniert ist. Auch der alte Orang-Utan Darwin (Mario Adorf) will die Geige haben. Er hat einst bei den Menschen gelebt und über die Jahre sein tierisches Verhalten unterdrückt und fast verlernt. Er kann nicht klettern und wohnt in einer Höhle, die er sich hübsch eingerichtet hat. Er weiß die materiellen Dinge der Menschen zu schätzen. Badewannen, Besteck und Kühlschränke mag er sehr. Darwin und Dodo einigen sich darauf, die Geige zu teilen. Langsam lernt Dodo das Musikinstrument zu beherrschen und entlockt der Geige auch den ein oder anderen angenehm klingenden Ton. Dodo wird jedoch viel Ärger von seinen Eltern bekommen, wenn diese herausfinden wo sich ihr kleiner Sohn Tag für Tag herumtreibt.


Graf Thilo Rothkirch und Ute von Münchow-Pohl inszenieren einen niedlichen Kinderfilm, der mit extrem detaillierten Bilder besticht. Die Zeichner sollten für die Szenen, in denen Wind mit den Blättern der Bäume spielt oder ein plötzlicher Regenschauer auf den Wald niederprasselt, mit Lob überhäuft werden. Ansonsten ist die Geschichte des Films viel zu dünn. Das resultiert wahrscheinlich daraus, dass das Werk mehrere Themen in die eigentliche Geschichte aufnimmt. Durch die vielen Handlungsstränge geht die eigentliche Geschichte leider verloren. Dabei überzeugt das Projekt mit seinem didaktischen Konzept. Die literarische Vorlage zum Film lieferte das Ehepaar Hans de Beer und Serena Romanelli. Sie begleiteten die Dreharbeiten und steuerten wertvolle Tipps und kreative Vorschläge bei. Obwohl manche Figuren eine von der Vorlage veränderte Biographie erhielten, blieben die meisten Charaktere ihren Vorbildern treu.
Kleiner Dodo
Warner Bros.
Kleiner Dodo (Kino)
Trailer: Kleiner Dodo
Orang-Utan-Junge Dodo (Sandro Iannotta) findet im Urwald eine Geige. Er freundet sich mit dem älteren Affen Darwin (Mario Adorf) an, der ihm beim Erlernen des Instruments hilft.  Clip starten

Galerie: Kleiner Dodo
Der Kinderfilm überzeugt durch die Liebe zum Detail. Allerdings fällt die Geschichte in Graf Thilo Rothkirchs und Ute von Münchow-Pohls Werk zu dünn aus.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de