FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Fightgirl Ayse

Originaltitel
Fighter
Alternativ
Aicha; Fıghtgirl Ayşe; Fight Girl Ayşe
Genre
Fantasy
 
Dänemark 2007
 
97 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
01.01.2009 ( D | CH | A ) bei Maxximum Film und Kunst
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Fighter (Kino) 2007
Maxximum Film

Selbstfindung mit Hilfe von Kung-Fu-Kampfsport

Die türkische Schülerin Aicha (Semra Turan) hat einen Traum: Sie möchte Kung-Fu-Kämpferin werden. Ihre strengen Eltern verlangen jedoch, dass sie ebenso wie ihr Bruder Ali (Nima Nabipour) Medizin studiert und etwas aus ihrem Leben macht. Daher trainiert sie heimlich in der Kung-Fu Schule. Dort lernt sie Emil (Cyron Bjørn Melville) kennen, der ihre Wünsche und Träume versteht und sie in allen Belangen unterstützt. Es kommt, wie es kommen muss: Die beiden verlieben sich ineinander. Bald schon sieht sich Aicha mit den strengen Regeln ihrer Kultur konfrontiert. Es scheint, als könne sie die zwei so höchst unterschiedlichen Welten nicht miteinander vereinbaren. Der Moment der Entscheidung rückt näher.


Semra Turan ist in "Fighter" in ihrem ersten Spielfilm zu sehen und wurde für ihre überzeugende Performance nicht nur in ihrem Heimatland gelobt. Für die Choreographie der Martial-Arts-Szenen sorgte Xian Gao. Regisseurin und Drehbuchautorin Natasha Arthy unternahm mit ihrem Film den Versuch einer Balance zwischen mitreißender Erzählung, Selbstreflexion und persönlichem Drama.
Fighter
Berlinale
Fighter (Kino) 2007
zu den Trailern: Fightgirl Ayse
Aichas (Semra Turan) größter Traum ist es, Kung-Fu-Kämpferin zu werden. Doch ihre strengen Eltern sind dagegen. Diese planen für ihre Tochter eine Medizinkarriere.  Clip starten

Galerie: Fighter
Semra Turan ist in "Fighter" in ihrem ersten Spielfilm zu sehen und wurde für ihre überzeugende Performance nicht nur in ihrem Heimatland gelobt. Für die Choreographie der...
© 2020 Filmreporter.de