FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa

Originaltitel
What's Eating Gilbert Grape
Genre
Drama
 
USA 1993
 
118 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
28.04.1994 ( D ) bei Buena Vista International (Germany)
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
9,4 (9 User)
9,0 (Filmreporter)
Universum Film

Rührender Film übers amerikanische Provinzleben

Gilbert Grape (Johnny Depp) ist seit dem Tod des Vaters das Familienoberhaupt der kleinen Familie. Bruder Arnie (Leonardo DiCaprio) ist geistig behindert und reißt ständig aus. Besonders gefährlich sind seine Ausflüge auf den lokalen Wasserturm und andere hohe Klettergestelle. Mutter Bonnie (Darlene Cates) hat so viel Kummerspeck angefuttert, dass jede Bewegung zur Qual wird. In die Öffentlichkeit traut sie sich seit Jahren nicht mehr. Gilbert muss in der Grocery zum Lebensunterhalt der kleinen Familie beitragen. Als aber der Trailer einer Großstadtfamilie in der Stadt mit Motorschaden liegen bleibt, tritt mit Teenager Becky (Juliette Lewis) der Sonnenschein in Gilberts Leben. Zwischen den beiden entspinnen sich zarte Liebesbande. Der Sommer scheint gerettet.


Filme wie "What's Eating Gilbert Grape", so der Originaltitel, begründete den Weltruhm des schwedischen Regisseurs Lasse Hallström, ("Chocolat", "Schiffsmeldungen"). Nach der Romanvorlage von Peter Hedges, der auch das Drehbuch schrieb, spinnt Hallström mit viel Gefühl zarte Bande zwischen seinen beschädigten Protagonisten. Leonardo DiCaprio zeigt, welches Potential in ihm steckt, er agiert als geistig behinderter Arnie mit viel Temperament ohne seine Figur jemals dem Spott preiszugeben.
Gilbert Grape - Irgendwo in Iowa (What's Eating Gilbert Grape, 1993)
Universum Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de