My Hime
Al!ve AG
My Hime

My-Hime

Originaltitel
Mai-HiME
Genre
Animation/Trickfilm
Land /Jahr
Japan 2004
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland )
Regie
Darsteller
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Mai Tokiha und ihr jüngerer Bruder Takumi sind gerade auf die Fuka Academy gewechselt. Dort erfahren sie das erste Mal etwas über die Existenz der HIMEs. Diese Mädchen sind mit übernatürlichen Kräften ausgestattet. Damit sind sie in der Lage, eine mächtige Kreatur namens "Kind", heraufzubeschwören. Mai bemerkt schnell, dass sie über diese angeborene Macht verfügt. Allerdings muss sie erst lernen, sie richtig einzusetzen. Zusammen mit den anderen HIMES soll sie die Schule mit ihrem "Kind" gegen dämonische "Orphans"-Kreaturen verteidigen.
Die Anime-Serie ist im traditionellen Zeichenstil gehalten und richtet sich an junge Mädchen. Sie bietet eine wenig originelle Mischung aus Action, Schuldrama und Romantik. Die Geschichten haben zahlreiche Referenzen zur japanischen Mythologie. Die einzige Kreativität zeigt sich in den verschiedenen Formen, welche die "Orphans"- und die "Kind"-Kreaturen annehmen können. Die sexuellen Anspielungen über die pubertären Entwicklungen von Mai wirken etwas peinlich. Diese können wohl nur die Bewohner des Landes der aufgehenden Sonne amüsieren.
Andreas Eckenfels/Filmreporter.de
My Hime
Al!ve AG
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021