FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Bad Brains

Originaltitel
Bad Brains
Genre
Horror
 
Italien 2006
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Bad Brains (DVD)Epix

Öde Geschichte über ein mordendes Geschwisterpaar

Das inzestuös verbundene Geschwisterpaar Davide (Emanuele Cerman) und Alice (Valeria Sannino) verschleppen ihre wahllos ausgesuchten Opfer in eine alte Fabrikhalle. Dort filmt Alice mit einer Videokamera die Folter, die Davide mit Messer und Beil an den Opfern verübt. Doch die Geschwister sind keine normalen Serienkiller. Sie töten nicht aus innerer Lust, vielmehr suchen sie in den leblosen Körpern nach einer ganz Geschichte, die tief in ihrer Vergangenheit verwurzelt ist. Eines Tages schnappen sie sich den merkwürdigen Mirco (Matteo Tosi). Sein Körper weist vor der Folter bereits zahlreiche Stigmata auf. Da er keine Angst zu kennen scheint, bringen sie es nicht fertig, ihn zu töten. Die Geschwister bemerken bald, dass Mirco eine viel engere Verbindung zu den beiden hat, als sie zunächst ahnten.


Regisseur Ivan Zuccon setzt in seinem kammerspielartigen Horrorfilm auf die schmierige Atmosphäre. Die Folterkammer ist getränkt mit Blut. In Ecken und Kisten liegen verschiedene Körperteile und Organe. Allerdings bleiben die Taten der Geschwister nur angedeutet. Ein blutiges Beil wird gehoben und schlägt zu. Danach bekommt der Zuschauer nur das Endresultat zu sehen. Auch die Protagonisten selbst sind stets mit Körperflüssigkeiten übersät. Die Handlung setzt sich aus wirr aneinander gereihten Szenen und Flashbacks zusammen. Dazwischen sind wenig motivierte Sexszenen eingestreut. Was die beiden Mörder wirklich vorhaben, bleibt bis kurz vor Ende verborgen. Bis zur sinnfreien Auflösung vergehen zu viele Minuten, in denen lediglich etwas Tempo und Spannung erzeugt wird, wenn denn mal eines der Opfer, zu fliehen versucht.
Bad Brains (Quer)Epix
© 2020 Filmreporter.de