Filmlichter
Esperanza

Esperanza

Originaltitel
Esperanza
Regie
Zsolt Bács
Darsteller
Boris Aljinovic, Agnieszka Migala, Ben Becker, Alexander Djassemi, Zsolt Bács, Toni Snètberger
Kinostart:
Deutschland, am 29.05.2008 bei Filmlichter
Genre
Komödie, Drama
Land
Deutschland
Jahr
2006
FSK
ab 12 Jahren
Länge
93 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Hoffnungslosigkeit auf der "Esperanza"
Die Fähre nach Dänemark ist weg. Nur der fragwürdige Vergnügungsdampfer Esperanza fährt am Silvesterabend noch. Zehn Reisende lassen sich notgedrungen auf die Fahrt ein. Während sich die Crew alle Mühe gibt, die Passagiere mit Musik und Tanz zu unterhalten, geht allerlei schief. Die unfreiwilligen Gäste lernen einander kennen. Als dann auch noch die Maschinen ausfallen und man mitten auf See im Nebel treibt, entschließt sich einer nach dem anderen, seine Lebenslügen über Bord zu werfen.
Der Wahl-Berliner Zsolt Bács studierte zunächst Medizin, wechselte dann aber ins unsichere Schauspielfach und schließlich zur Regie. Sein erster Spielfilm, "Esperanza", eröffnete 2008 die Berlinale-Sektion Perspektive Deutsches Kino. Die Tragikomödie ist ein lupenreiner Autorenfilm. Drehbuch, Produktion und Regie lagen in der Hand des gebürtigen Münchners. Die Geschichte um Lebenslügen und Liebe wurde dabei so auf die Besetzung zugeschrieben, dass manche Figuren sogar die Namen der Darsteller tragen. Anna Thalbach spielt also Anna, Constanze Pröbster die Konstanze, Frank Giering den Franz.
André Weikard/Filmreporter.de
Videoclip: Esperanza
Zehn Menschen verbringen den Silvesterabend notgedrungen gemeinsam. Das fragwürdige Vergnügungsboot "Esperanza" ist nämlich die einzige Fähre,...
 
Galerie: Esperanza
Der Wahl-Berliner Zsolt Bács studierte zunächst Medizin, wechselte dann aber ins unsichere Schauspielfach und schließlich zur Regie. Sein erster...
Filmlichter
Esperanza
2022