Animal - Das Tier im Manne

Animal - Das Tier im Manne

Originaltitel
The Animal
Regie
Luke Greenfield
Darsteller
Colleen Haskell, John C. McGinley, Edward Asner, Michael Caton, Louis Lombardi, Guy Torry
Kinostart:
Deutschland, am 20.09.2001 bei Senator Film Verleih
Genre
Komödie
Land
USA
Jahr
2001
Länge
83 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,5 (2 User)
Wenn tierische Instinkte im Manne erwachen
Nachtwächter Marvin Mange (Rob Schneider) ist ein Verlierertyp auf ganzer Linie. Eigentlich wollte er Polizist werden, aber das Diplom schaffte er nicht - ihm fehlte nämlich die nötige körperliche und geistige Fitness. Als er eines Tages einen Autounfall verursacht, ändert sich sein Leben schlagartig. Er wacht nicht nur unversehrt auf, sondern ist ein neuer Mensch. Plötzlich verfügt er über außergewöhnliche Kräfte, mit denen er flugs zum Super-Cop wird. Was er nicht ahnt: Seine Verwandlung ist das Ergebnis eines Experiments. Ein verrückter Wissenschaftler namens Dr. Wilder (Michael Caton) hat ihm Tierorgane eingepflanzt. Und schon bald machen sich bei Marvin seine tierischen Instinkte bemerkbar.
Im Song "Männer sind Schweine" besang die deutsche Band Die Ärzte bereits tierische Verhaltensweisen des sogenannten starken Geschlechts. Ähnlich wie im Song darf Rob Schneider in Luke Greenfields tierischer Komödie buchstäblich die Sau raus lassen. Er verhält sich mal wie ein Affe, mal wie Ziegenbock und macht dabei die verrücktesten Bewegungen und Grimassen. Als guter Freund des Hauptdarstellers darf sich natürlich auch Adam Sandler am Gag-Spektakel beteiligen und hat einen Cameo-Auftritt. Beide zeichnen sich auch im Wesentlichen für die Gags verantwortlich. Sandler war darüberhinaus als ausführender Produzent am Projekt beteiligt.
Gudrun Schmiesing/Filmreporter.de
Senator Filmverleih
Animal - Das Tier im Manne
2022