Cannes 2008
La Frontiere de l'aube

La Frontière de l'aube

Originaltitel
La Frontière de l'aube
Regie
Philippe Garrel
Darsteller
Louis Garrel, Clementine Poidatz, Laura Smet, Vladislav Galard, Eric Rulliat
Kinostart:
Deutschland, bei
Kinostart:
Österreich, am 29.05.2009 bei Stadtkino Filmverleih
Genre
Drama
Land
Frankreich
Jahr
2008
Länge
100 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Liebe zwischen dem Dies- und dem Jenseits
Carole (Laura Smet) ist berühmt und dennoch unglücklich. Von ihrem Ehemann (Eric Rulliat) vernachlässigt, wendet sie sich dem jungen Photographen François (Louis Garrel) zu und verliebt sich Hals über Kopf. Als die beiden in flagranti erwischt werden, beenden sie die Beziehung. Darüber kommt Carole nicht hinweg. Ihr Liebeskummer steigert sich zum Wahnsinn, ihre Tragödie endet mit Selbstmord. François kommt hingegen besser mit der Situation zurecht und beginnt ein neues Leben. Ein Jahr nach dem Selbstmord der ehemaligen Geliebten steht er kurz vor der Hochzeit, endlich könnte alles gut werden. Doch dann spricht Carole aus einer anderen Welt zu ihrer großen, unglücklichen Liebe!
Philippe Garrel inszeniert ein Drama um Liebe und Tod, in dem die Grenzen zwischen diesseitiger und jenseitiger Welt, Wirklichkeit und Fantasie fließen. Damit die Zuschauer sich besser in die mystische Geschichte einfühlen können, hat der Regisseur den Film schwarz-weiß gedreht. Er meint, die übernatürlichen Erscheinungen würden dadurch wie ein Wachtraum erscheinen. Diesen Effekt würden farbige Bilder niemals hervorrufen können. Am Ende kann der Zuschauer kaum noch unterscheiden, was er glauben kann und was nicht.
Ann-Catherin Karg/Filmreporter.de
Philippe Garrel inszeniert ein Drama um Liebe und Tod, in dem die Grenzen zwischen diesseitiger und jenseitiger Welt, Wirklichkeit und Fantasie...
Cannes 2008
La Frontiere de l'aube
2022