Der schnellste Weg zum Jenseits - 1968 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Koch Media

Der schnellste Weg zum Jenseits

OriginaltitelA Lovely Way to Die
GenreKrimi
Land & Jahr USA 1968
FSK & Länge ab 12 Jahren • 99 min.
KinoDeutschland
RegieDavid Lowell Rich
DarstellerAlex Stevens, Kirk Douglas, Conrad Bain, Robert Gerringer, John P. Ryan, Jay Barney
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Humor statt Spannung in Hollywood-Manier

Taugenichts und Nichtsnutz - Polizist Jim Schuyler (Kirk Douglas) geizt nicht mit Eigenlob, wenn er über sich spricht. Als er wegen zu brutaler Methoden vom Dienst suspendiert wird, startet er eine Karriere als Privatdetektiv und Bodyguard. Sein Ruf als hart durchgreifender Mann überzeigt Rechtsanwalt Tennessee Fredericks (Eli Wallach). Der Privatermittler soll ihm bei der Aufklärung eines geheimnisvollen Mordes helfen. Die attraktive Witwe Rena Westabrook (Sylva Koscina) steht unter dem Verdacht, ihren geliebten Ehemann ermordet zu haben. Die reizende Klientin reizt das Interesse des hartgesottenen Quereinsteigers. Bald entpuppt sich Renas Ehe mit einem viel älteren Mann als Zweckgemeinschaft mit vielen sexuellen Intrigen. Geblendet von seinen Gefühlen für die schöne Witwe versucht der Ex-Polizist ihre Unschuld um jedem Preis zu beweisen und bringt sich dadurch selbst in Gefahr.
Das veralberte Krimi-Geschehen lebt von der knisternden Konstellation zwischen dem Charmeur Kirk Douglas und der attraktiven Sylva Koscina. Die Streiche, die sich gegenseitig spielen, unterhalten ebenso wie die schnelle Musik, die - typisch für die späten 1960er Jahren - die Charaktere ironisiert. Viele andere exzentrische Figuren bewohnen den kleinen Kosmos der Geschichte. Humor und Unterhaltung wird hier der Spannung vorgezogen. Amüsanter Hollywood-Krimi.
Der schnellste Weg zum Jenseits

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de