FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Direct Action

Originaltitel
Direct Action
Genre
Action, Thriller
 
USA/Kanada 2004
 
97 min, ab 18 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Direct Action (Teaserplakat) 2004Nu-Image Films
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Dolph Lundgren als pflichtbewusster Polizist

Frank Gannon (Dolph Lundgren) ist leidenschaftlicher Polizist. Als Mitglied der "Direct Action Task Force" hat er sich der Bekämpfung von Drogenhandel, Prostitution und Korruption verschrieben. Eines Nachts beobachtet er, wie Polizeikollegen mit afghanischen Drogenhändlern krumme Geschäfte machen. Als ihm kurz vor der Pensionierung und dem bevorstehendem Prozess gegen die korrupten Kollegen sein Chef ein Angebot macht, kommt es wie es kommen muss. Gannon schlägt das Angebot, die Seiten zu wechseln, ab. Zunächst ahnt er nicht, dass seine Aussage als Kronzeuge in diesem Prozess auch hoch dekorierte Politiker und Beamte zu Fall bringen könnte. Gemeinsam mit seiner Kollegin Billie Ross (Polly Shannon) kämpft Gannon nicht nur gegen die korrupten Polizisten, sondern auch ums eigene Überleben.


Lange Zeit schien es, als wäre Dolph Lundgren in den wohlverdienten Ruhestand getreten. 2004 taucht der B-Action-Held der 1980er Jahre mit dem Actionknüller wieder aus der Versenkung auf. Die Rolle in "Direct Action" ist ihm auf den Leib geschnitten. Zwar erhält das Spektakel hierzulande keinen Kinostart, dafür läuft er trotz schlechter Kritiken umso erfolgreicher auf DVD. Die Fans des kräftig gebauten Stockholmers bleiben ihrem Idol sowieso treu. Was auch sie vielleicht nicht wissen. Der große Blonde studierte Chemieingenieurswesen und machte in diesem Fach sogar den Master. Zudem trat er äußerst erfolgreich mit dem Theaterensemble "Group Of Eight" auf New Yorker Bühnen auf. Seit einigen Jahren ist er auch als Produzent und Regisseur tätig.
Direct Action (quer) 2004Nu-Image Films
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de