FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Babylon A.D.

Originaltitel
Babylon A.D.
Alternativ
Babylon Babies (Arbeitstitel)
Genre
Science Fiction
 
USA/Frankreich 2008
 
99 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
11.09.2008 ( D | CH | A ) bei Constantin Film
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
2,7 (3 User)
7,0 (Filmreporter)
Babylon A.D. (Kino) 2008Concorde

Thriller mit Vin Diesel als russischem Bodyguard

Der dritte Weltkrieg ist zu Ende: Toorop (Vin Diesel) marschiert mit entschiedenen Schritten durch zerstörte Straßen des post-apokalyptischen Russlands. Es regnet in Strömen, sein Marsch wird von lauter Hip Hop-Musik begleitet. Ziel ist das Haus eines Waffenhändlers, der ihm eine defekte Pistole verkauft hat und den er nun eiskalt damit bedroht, ihn umzubringen. Kurze Zeit danach schlägt Mafia-Boss Gorsky (Gérard Depardieu) dem Killer einen Deal vor: Es soll ein außergewöhnliches Mädchen namens Aurora (Mélanie Thierry) aus einem russischen Kloster nach Amerika schmuggeln.

Als Gegenleistung erhält der Killer - der selbst ein Einreiseverbot in die USA hat - eine neue Identität. Von Anfang an sind ihnen auf der Mission unbekannte Verfolger auf den Fersen. Nur knapp entkommen sie einer Explosion am Bahnhof, vor der Aurora gewarnt hat. Als Toorop merkt, dass das schüchterne Mädchen besondere Fähigkeiten hat, macht das seinen Job nicht gerade einfacher. Sein Versprechen, das Leben des Mädchens zu beschützen, kostet ihm beinahe sein Eigenes.


Regisseur Mathieu Kassovitz hat die Figur des eiskalten Auftragskillers Actiondarsteller Vin Diesel auf den Leib geschnitten. Seine Rolle lässt jedoch auch weichere Seiten des charismatischen Schauspielers zum Vorschein kommen. Dies zeigt sich nicht nur in seinem extremen Beschützer-Instinkt, sondern auch in der Fast-Romanze zu dem Waisenkind. Die Annäherungsversuche zwischen den Beiden sind jedoch von Anfang an vorhersehbar. Von Martial Art Kämpfen bis hin zu wunderschönen Landschaftsaufnahmen in Schweden werden vielseitige Kulissen und Szenen geboten.

Der Thriller ist technisch gut umgesetzt, entsprechend der futurischen Perspektive werden hypermoderne Techniken wie eine interaktive Landkarte und andere High-Tech-Geräte verwandt. Natürlich fehlt es nicht an Action, so sieht man eine gewaltige Explosion in Nahaufnahme sowie zahlreiche Schussgefechte. Kurz wird auch eine Anspielung auf die derzeitige Umweltsituation, insbesondere der globalen Erderwärmung gemacht. Aber dafür ist ein Actionthriller wohl nicht das richtige Genre. Letztendlich läuft der Film auf den typisch amerikanischen Konflikt zwischen Religion versus Wissenschaft hinaus.
Babylon A.D. (quer) 2008Concorde
Babylon A.D. (Kino) 2008
Videoclip: Babylon A.D.
Rasant geschnittene, lebensgefährliche Mission eines russischen Killers. Toorop (Vin Diesel) muss im Auftrag eines Mafia-Bosses ein außergewöhnliches Mädchen aus dem Kloster...  Clip starten
Galerie: Babylon A.D.
Vin Diesel ist die Rolle des eiskalten russischen Auftragskillers auf den Leib geschnitten. Der Thriller ist nicht nur wegen seiner durchgehenden Action und den Martial Art...
© 2020 Filmreporter.de