Filmreporter-RSS

Autistic Disco

Originaltitel
Autistic Disco
Genre
Drama
 
Deutschland 2007
 
82 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
09.10.2008 ( D ) bei Zorro Film
 
 
Regie
Hans Steinbichler
Darsteller
Benjamin Bieber, Sara Spennemann, Ditte Schupp, Ulrich Rechenbach, Kirsten Potthoff, Nina Mohr
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 6,0(Filmreporter)
3,0 (1User)
Autistic DiscoZorro Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Experimentalfilm über Resozialisierungsprojekt

Sieben straffällig gewordene Jugendliche finden sich in den Berchtesgadener Alpen zusammen, um an einem Resozialisierungsprojekt teilzunehmen. Fernab ihrer gewohnten Umgebung sollen sie lernen, vernünftig miteinander umzugehen und ihren Sinn für die Gemeinschaft wiederentdecken. Die aggressiven Charaktere mit ihren psychischen Problemen prallen in der kalten und düsteren Natur hart aufeinander. Der gemeinsame Aufenthalt wird zur Zerreißprobe. Selbst liebevolle Gefühle enden in Beleidigung, Hass und der Forderung nach einem Mord! Die mangelnde Kompetenz und Schwäche der verantwortlichen Sozialarbeiterin (Ditte Schupp) verschärft die Konflikte noch. Sie ist der Lage nicht Herr und sucht in ihrer Verzweiflung in den Armen eines Jägers (Markus Böker) Trost. Der hat ebenfalls mit inneren Dämonen zu kämpfen und verursacht eine Katastrophe.


Hans Steinbichlers Drama verstört die Zuschauer. Das hat mehrere Gründe. Zum einen haben die Figuren bis auf eine Ausnahme keine Namen, was die Identifikation erschwert. Eine wirkliche Beziehung zu den Charakteren kann auch deshalb nicht aufbaut werden, weil man nur partiell etwas über ihre Vorgeschichte erfährt und oft nicht nachvollziehbar ist, warum sie so handeln, wie sie es tun. Die Stimmung ist durchweg gedrückt, was durch die bedrohlich wirkenden Naturaufnahmen und die musikalische Untermalung unterstrichen wird. Die Musik schmerzt teilweise richtig in den Ohren und trägt somit ebenfalls zur verzweifelten Gesamtstimmung bei. Die Dialoge wirken künstlich und nicht ganz ausgefeilt. Positiv fallen hingegen die Schauspieler auf, die der Regisseur direkt aus der Schauspielschule rekrutierte, um mit ihnen seinen Experimentalfilm zu verwirklichen. Der entstand aus einem Regieseminar und wirkt wohl deshalb etwas unausgegoren. Es ging dem Regisseur auch nicht um Verständlichkeit. In diesem Film kann und soll man gar nicht alles verstehen. Im Zentrum steht das Experimentelle, das viel Raum für eigene Interpretationen lässt. Lässt man sich darauf ein, kann man die eindrucksvollen Bilder genüsslich auf sich wirken lassen.
Autistic DiscoZorro Film
Autistic Disco
Videoclip: Autistic Disco
Sieben straffällig gewordene Jugendliche werden zusammen mit einer Sozialarbeiterin (Ditte Schupp) auf eine einsame Berghütte geschickt. In dem Resozialisierungsprojekt sollen...  Clip starten
Galerie: Autistic Disco
Hans Steinbichlers Drama verstört die Zuschauer. Das hat mehrere Gründe. Zum einen haben die Figuren bis auf eine Ausnahme keine Namen, was die Identifikation erschwert.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de