farbfilm verleih
Warten auf Angelina

Warten auf Angelina

Originaltitel
Warten auf Angelina
Regie
Hans-Christoph Blumenberg
Darsteller
Heikko Deutschmann, Fabian Busch, Dietrich Brüggemann, Boris Ekambi, Lena Carstensen, Jördis Triebel
Kinostart:
Deutschland, am 08.01.2009 bei farbfilm verleih
Genre
Komödie
Land
Deutschland
Jahr
2008
FSK
ab 0 Jahren
Länge
89 min.
IMDB
IMDB
Homepage
http://www.warten-auf-angelina.de
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
9,0 (1 User)
Geistreiches Kammerspiel mit pointierten Dialogen
Der gewiefte Paparazzo Maik Tremper (Florian Lukas) verschafft sich illegal Zugang zu einer Luxus-Dachwohnung in Berlin Mitte. Über das Dach kommt der jugendliche Romantiker Momme Ulmer (Kostja Ullmann) ins selbe Apartment. Momme stammt von der Insel Pellworm und ist Fan des Kino-Promi-Paares Angelina Jolie und Brad Pitt, genannt Brangelina, und will wie Maik die ersten Exklusiv-Bilder der angeblich jeden Augenblick im Penthouse gegenüber erwarteten Stars schießen. Die Fotos braucht Provinzler Momme für seinen Pellwormer Mini-Fanclub und er will zudem seine Ex-Freundin (Lena Carstensen) damit beeindrucken. Beim Warten auf Angelina im heißen Berliner Sommer muss sich das ungleiche Paar zu einer Notgemeinschaft zusammenraufen. Der Besitzer des Apartments über den Dächern von Berlin, ein steinreicher Zahnarzt, weilt in der Südsee, hat aber diversen Damen großzügig Schlüssel zu seiner Wohnung gegeben. Und die bringen Maik und Mommes Pläne gründlich durcheinander: Von einer fremdgehenden Modelagenturchefin (Barbara Auer) über eine resolute Staatssekretärin (Gudrun Landgrebe) bis zur Ostberliner Pflanzengießerin (Anna Brüggemann), einer kickboxenden Pizzabotin (Jana Pallaske) und einer militant intellektuellen GEZ-Fahnderin (Leslie Malton) erscheinen immer neue Ladies in der Wohnung. Nur Angelina und Brad lassen sich in der beobachteten Wohnung nicht blicken. Schließlich kommt dem Knipser und Träumer eine verrückte Idee...
Obwohl der Titel eher einen Schmachtfetzen à la Rosamunde Pilcher erwarten lässt, ist "Warten auf Angelina" eine Low-Budget-Perle. Mit kleinem finanziellem und personellem Aufwand fast nur in der Regisseureigenen Berliner Dachwohnung gedreht, ist diesem ein erstaunliches Kammerspiel gelungen. Mit wunderbar trockenen Berliner Humor liefern sich Florian Lukas und Kostja Ullmann pointierte Wortgefechte. Lukas Figur Maik changiert überzeugend zwischen einem arroganten, bauernschlauen Arschloch ohne Skrupel und einem desillusioniertem, einsamen Wolf ohne Freunde. Ullmann mimt glaubhaft seinen Widerpart Momme als unglücklich verliebtem Träumer, der unbedingt seine Freundin wiederhaben will, zugleich aber in jugendlicher Bäumchen-wechsel-dich-Manier sofort bei Pflanzengießerin Julia Feuer fängt und auch Pizzabotin Mandy offensichtlich ganz attraktiv findet, von seinem angeschwärmten Star Angelina Jolie ganz zu schweigen. Dennoch wirkt er nicht oberflächlich und kann sich als Landei gut gegen "Zonen-Maik" wehren. Dialoge über Ost-West, Celebrity-Wahn, Rauchen aber auch Freundschaft oder Beziehungen wirken echt, nie peinlich und haben aktuelle Bezüge. Besonderer Höhepunkt und ein besonderer Angriff auf die Lachmuskeln sind die Kurzauftritte diverser Damen. Hans-Christoph Blumenberg hat sich mehr als Tatort-Regisseur und Dokumentarfilmer bekannt gemacht, denn für seine auf Festivals mehrfach ausgezeichneten Independent-Kinoproduktionen. Das wird sich vielleicht ändern.
Ulrich Blanché/Filmreporter.de
Paparazzo Maik Tremper (Florian Lukas) und Landei Momme Ulmer (Kostja Ullmann) warten auf Angelina, genauer gesagt auf Exklusivbilder des...
 
Die von Hans-Christoph Blumenberg pointiert inszenierte Komödie ist ein geistreiches Kammerspiel: Neben Jana Pallaske und Anna Brüggemann haben...
Lob für Hans-Christoph Blumenberg
Hans-Christoph Blumenberg hat eine wunderbar ruhige und tiefe...
farbfilm verleih
Warten auf Angelina
2022