FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Der Junge im gestreiften Pyjama

Originaltitel
The Boy in the Striped Pyjamas
Genre
Drama
 
Großbritannien/USA 2008
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
07.05.2009 ( D | CH | A ) bei The Walt Disney Company (Germany)
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
7,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Der Junge im gestreiften Pyjama (Kino) 2008
Walt Disney
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieDVDsbewerten

Bewegende Geschichte einer verbotenen Freundschaft

Deutschland in den frühen 1940er Jahre. Als Brunos (Asa Butterfield) Vater (David Thewlis) befördert wird, muss die Familie des Nazioffiziers Berlin verlassen und in die deutsche Provinz ziehen. Der Junge vermisst seine Freunde. Sein neues Zuhause entspricht seinen schlimmsten Befürchtungen. Die Tage verbringt der Achtjährige mit seiner Mutter (Vera Farmiga) und seiner älteren Schwester Gretel (Amber Beattie). Bruno würde sogar wieder zur Schule gehen, um der Langeweile zu entkommen.

Als er eines Tages Menschen aus dem Fenster seines Zimmers sieht, hält er sie für Farmer und will mit den Kindern spielen. Doch seine Mutter spricht ein klares Verbot aus: Bruno darf den Hof nicht verlassen. Eines Tages schleicht sich der Junge jedoch raus und macht die Bekanntschaft eines Gleichaltrigen. Shmuel (Jack Scanlon) trägt den ganzen Tag einen gestreiften Pyjama mit einer Nummer und darf das umzäunte Gelände nicht verlassen. Trotzdem entwickelt sich zwischen den Kindern eine zarte Freundschaft. Bis eines Tages der Ernst des Alltags sie einholt...


Regisseur Mark Herman inszeniert eine ergreifende Geschichte vom Verlust der Unschuld. Er adaptiert John Boynes gleichnamigen Roman für die Leinwand. Durch die Augen eines achtjährigen Kindes blickt Herman auf die kranke nationalsozialistische Rassenideologie, um ihre Sinnlosigkeit umso deutlicher herauszuarbeiten. Kommentarlos verfolgt der Regisseur die Ereignisse. Die simple Geschichte entwickelt sich gradlinig und steuert ohne Umwege auf eine Tragödie zu, um den Zuschauer sprachlos zurück zu lassen.

Nachwuchstalent Asa Butterfield, der sich in "Der Sohn von Rambow" beweisen konnte, verkörpert seine Figur bravourös. Neugier, Angst, Hass und Liebe zeichnen sein Gesicht. Auch seine Filmschwester Amber Beattie schafft es, den Wandel ihrer Figur authentisch und glaubwürdig darzustellen. Das Nicht-Ausgesprochene nimmt hier die zentrale Rolle ein. Herman arbeitet mit verstohlenen Blicken, halb ausgesprochenen Sätzen und einfachen Bildkompositionen. Die Wahrheit hinter der Geschehnisse in der Farm von nebenan, wird nicht ausgesprochen.
Der Junge im gestreiften Pyjama (quer) 2008
Der Junge im gestreiften Pyjama (Kino) 2008
Deutschland in den 1940er Jahren. Der achtjährige Bruno (Asa Butterfield) sieht der Beförderung seines Vaters (David Thewlis) misstrauisch entgegen. Denn der Junge muss alle...  Clip starten
Regisseur Mark Herman inszeniert eine ergreifende Geschichte vom Verlust der Unschuld. Er adaptiert John Boynes gleichnamigen Roman für die Leinwand.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de