FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Avanak Kuzenler

Originaltitel
Avanak kuzenler
Genre
Komödie
 
Türkei 2008
 
104 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
13.11.2008 ( D ) bei Kinostar
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Avanak Kuzenler (Kino) 2008
Kinostar Theater GmbH
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Buddy-Komödie um drei tollpatschige Cousins

Die drei liebenswerten, wie erfolglosen und tollpatschigen Cousins Serkan (Alp Kirsan), Tankut (Yagmur Atacan) und Neco (Pashan Yilmazel) unternehmen alles gemeinsam. Während sich Serkan seit seiner Kindheit als Erfinder versucht, läuft Tankut mit unendlich viel Haargel durch die Gegend, und hofft, als Schauspieler entdeckt zu werden. Neco ist der Dritte im Bunde und Bodenständiger als seine zwei Freunde. Allerdings hat er seit seiner Jugend eine Schwäche für sexy Frauen. Beim berüchtigten Ganoven Suleyman (Erdal Tosun) haben die drei jede Menge Schulden. Der geplante CD-Shop wirft leider nicht genug ab, um das geliehene Geld zurückzahlen zu können. So versucht es Serkan mit einer neuen Erfindung: einem Verführungsparfum. Nach dem Selbstexperiment befinden die Jungs dieses für gut und gehen damit zu Suleyman. Schließlich ist auch er von der Wirkung des Parfums überzeugt und errichtet eine Produktionsanlage. Doch dann fällt ein Flaschenzug auf Serkans Kopf und der vergisst die geheime Zusammensetzung des Parfums. Suleyman ist von dem Gedächtnisverlust gar nicht begeistert.


Avanak Kuzenler
Kinostar Theater GmbH
Avanak Kuzenler (Kino) 2008
Trailer: Avanak Kuzenler
Serkan (Alp Kirsan), Tankut (Yagmur Atacan) und Neco (Pashan Yilmazel) sind Cousins. Sie verbringen jede freie Minute zusammen und gehen gemeinsam durch dick und dünn.  Clip starten

Galerie: Avanak Kuzenler
Buddy-Komödie um drei tollpatschige Cousins: Um ihre Schulden bei einem stadtbekannten Wucherer zurückzahlen zu können, erfinden die drei Cousins Serkan (Alp Kirsan), Tankut...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de