FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Kalt ist der Abendhauch

Originaltitel
Kalt ist der Abendhauch
Genre
Drama
 
Deutschland 2000
 
124 min, ab 12 Jahren (fsk)
Kinostart
21.09.2000 (D) bei
Senator Film Verleih
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
"Kalt
ProSieben
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Melodram um verhinderte Liebende und eine Leiche

Charlotte (Fritzi Haberlandt, Gisela Trowe) ist 83 Jahre alt, als sie Hugo (August Diehl, Heinz Bennent) wieder sieht. Der hat ihre Schwester geheiratet. Sie hat drei Kinder mit einem anderen Mann. Nur für eine kurze Zeit nach Ende des Zweiten Weltkriegs hatten die beiden eine Affäre. Damals war Charlottes Mann (André M. Hennicke) unvermutet aus dem Krieg zurückgekehrt. Als sie sich gegen seine Avancen wehrt, kommt es zu einem tödlichen Unfall. Hugo hilft Charlotte, die Leiche ihres toten Mannes im Keller ihres Hauses einzumauern. Erst sechzig Jahre später wird beiden klar, wie sehr sie sich immer geliebt haben.


Krimiautorin Ingrid Noll nimmt in ihrem 1996 erschienen Roman "Kalt ist der Abendhauch" das Bild von der Leiche im Keller wörtlich. Sie schiebt den toten Ehemann einem Pärchen unter, das durch äußere Umstände ihre Liebe nie ausleben konnte. Regisseur Rainer Kaufmann hielt die Geschichte für kinotauglich und verfilmt 2000 den Stoff. 1997 adaptiert Kaufmann bereits überaus erfolgreich Nolls Roman "Die Apothekerin". Katja Riemann bekommt für die Hauptrolle in der makaberen Komödie den Deutschen Filmpreis 1998. Einen Preis gibt es dann auch für Fritzi Haberlandt als Hauptdarstellerin von "Kalt ist der Abendhauch". Sie gewinnt den Bayerischen Filmpreis 2001 als beste Nachwuchsschauspielerin. Auch die Ingrid-Noll-Romane "Die Häupter meiner Lieben" und "Der Hahn ist tot" wurden verfilmt.
Kalt ist der Abendhauch
ProSieben

Meinungen

|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de