Filmreporter-RSS

Oben

Originaltitel
Up
Genre
Animation/Trickfilm
 
USA 2009
 
96 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
17.09.2009 ( D | D | CH | A ) bei The Walt Disney Company (Germany)
 
 
Regie
Bob Peterson, Pete Docter
Darsteller
Elie Docter, Pete Docter, Josh Cooley, Jess Harnell, Donald Fullilove, Danny Mann
Homepage
http://disney.com/UP http://www.oben-derfilm.de
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 8,0(Filmreporter)
8,4 (5User)
ObenWalt Disney
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailersGalerienInterviewDVDsbewerten

Pixars fliegendes Meisterwerk über Freundschaft

Carl Fredricksen wollte immer nur eines: Abenteuer erleben. Im Fernsehen verfolgte er voller Spannung die aktuellen Berichte über seinen großen Helden, dem Forscher Charles Muntz (Karlheinz Böhm). Mit seiner Frau Ellie plante Carl eine abenteuerliche Reise zum Wasserfall Paradise Falls. Doch dieser Wunsch blieb stets unerfüllt. Heute ist Carl ein 78-jähriger, mürrischer Einzelgänger, der sich vehement dagegen wehrt, dass sein Haus riesigen Wolkenkratzern weichen soll. Als eines Tages der pfiffige Pfadfinder Russell vor seiner Haustüre steht, beginnt Carls größtes Abenteuer.

Müde vom Dreck der Großstadt und der Einsamkeit, beschließt der Rentner kurzerhand, seinen und Ellies Lebenstraum zu erfüllen. Mit Hilfe tausender Luftballons will er samt seinem Haus nach Paradise Falls fliegen. Die Segel gesetzt, das Steuerrad griffbereit und schon hebt Carls Haus ab. Mitsamt Russell, der sich vor Schreck kaum noch bewegen kann. Das war von Carl nicht geplant, der sich erst an seinen kleinen Mitreisenden gewöhnen muss. Viel Zeit bleibt ihm nicht, denn schnell kommt das ungewöhnliche Paar in erste Schwierigkeiten: Gewitterwolken. Doch dabei bleibt es nicht. Carl und Russell fliegen zielbewusst nach Südamerika, dort allerdings warten ungewöhnlichere Erlebnisse auf sie, als sie es sich je vorstellen hätten können.


Dass Pixar seit Bestehen des Unternehmens eine Vormachtstellung im Bereich der Animation eingenommen hat, ist bekannt. Als die erfolgreiche Animationsschmiede 1995 mit "Toy Story" ihren ersten Kinofilm herausbringt, feiern sie ihren ersten durchschlagenden Erfolg. Im Laufe der Jahre verbessert sich Technik und Kunstfertigkeit der Zeichner, Animatoren und Programmierer. Aus technischer Sicht schlug Pixar jedes Jahr aufs Neue ihre eigene Duftmarke. Kritiker begannen bald, die Erzählkünste zu bemängeln. Mit "Oben" zeigt Pixar, dass es sich auch in diesem Punkt weiter entwickelt. Hier scheint es, als habe Pixar tatsächlich Nachhilfestunden genommen. Die Handlung ist mit großem Einfühlungsvermögen erzählt. Sanft geben die Filmemacher Einblick in das Leben eines Ehepaares, das durch Höhen und Tiefen geht und an dessen Ende eigentlich ein tragisches Erlebnis steht: der Tod eines geliebten Menschen.

Doch wo andere Filme enden, nimmt "Oben" die Fahrt auf. Hier ist der Tod Ausgangspunkt eines Abenteuers, das genauso surreal wie phantastisch ist. Pixar begeht an dieser Stelle nicht den Fehler, allzu sehr auf das Drama hinzuweisen und auf die Tränendrüse zu drücken. Im Gegenteil. Die wunderbar gezeichneten, überaus farbenfrohen Bilder verweisen auf die Schönheit des Lebens und sorgen damit unbewusst für Glücksgefühle beim Zuschauer. Fazit: Es gibt nichts, was an diesem Film auszusetzen ist. Selbst beim traditionellen Kurzfilm "Teilweise bewölkt", der vor dem Hauptfilm gezeigt wird, beweist Pixar ein Händchen für das Geschichten erzählen. Im Gegensatz zu den Vorjahren passt dieser auch thematisch einwandfrei zu "Oben".
ObenWalt Disney
Oben
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Videoclip: Ausschnitt aus Oben
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Videoclip: Oben, Szenen (1)
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Videoclip: Oben, Szenen (2)
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Nicht ganz ernst gemeinte Ratschläge, wie man in der Wildnis überlebt! Hier die erste Lektion.  Clip starten
Die indischen Superstars Aishwarya Rai und Abhishek Bachchan ließen sich am Mittwoch, dem 13. Mai 2009, die Premiere von Disneys "Oben" in Cannes nicht entgehen. Das hübsche...
Pixar-Chef und Produzent John Lasseter genoss nicht nur die langerwartete Premiere von "Oben" am 13. Mai 2009, auf der After-Show-Party ließ er sich sichtlich verwöhnen.
An der Seite von John Lasseter fühlt sich US-Schauspielerin Elizabeth Banks sichtlich wohl. Sie wohnte der Premiere von Pixars neuem Meisterwerk "Oben", am 13. Mai 2009 in...
Es war fast wie im alten Rom: Sie kamen, sie sahen und sie siegten. Die Kreativen hinter Pixars neuem Kunstwerk "Oben" ließen sich bei der Weltpremiere in Cannes, am 13. Mai...
Am Eröffnungstag der Filmfestspiele von Cannes, dem 13. Mai 2009, ging es hoch her. Kaum jemand ließ sich diesen ereignisvollen Abend mit der Weltpremiere von "Oben" und die...
Pete
Interview mit Jonas Rivera: Pixars "Oben" geht auf Reise
Ein eigenbrötlerischer Menschenfeind will mit einer letzten Reise den Wunsch seiner verstorbenen Frau erfüllen. Nur blöd, dass sich...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenNewsTrailersGalerienInterviewDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de