Roseanne - 1988 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Universum Film

Roseanne

OriginaltitelRoseanne
GenreTV-Serie, Komödie
Land & Jahr USA 1988 bis 1997
FSK & Länge ab 12 Jahren • 21 min.
KinoDeutschland
RegieGail Mancuso, Andrew D. Weyman, John Pasquin
DarstellerRoseanne, John Goodman, Laurie Metcalf, Michael Fishman, Sarah Gilbert, Alicia Goranson
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Das Leben im sozialen Brennpunkt ist nicht leicht

Roseanne (Roseanne) ist das dominante Familienoberhaupt des Conners-Clans. Ehegatte Dan (John Goodman) liebt seine herrische Frau so wie sie ist und geht mir ihr durch dick und dünn. Die drei Kinder der Familie - Becky (Alicia Goranson), Darlene (Sarah Gilbert) und Sohnemann David Jacob "DJ" (Michael Fishman) sorgen mit ihren Streitigkeiten für das tägliche Chaos. Während Becky eher "Mädchen-Hobbys" wie Telefonieren oder Shoppen nachgeht, spielt ihre Schwester lieber Basketball und fällt durch ihrem Sarkasmus auf. Ihr Bruder hingegen ist der Sonderling der Familie. Neben der Reibungen zwischen den Kindern muss Roseanne auch die Konflikte ihrer jüngeren neurotischen Schwester Jackie (Laurie Metcalf) und der gemeinsamen Mutter Beverly (Estelle Parsons) aushalten. Die monotone Arbeit in der Fabrik "Wellman Plastics", Arbeitslosigkeit und Gelegenheitsjobs füllen den Alltag der schlagfertigen Mutter. Die unangenehmen Wendungen des Lebens nimmt die Familie mit Humor, auch wenn laute Diskussionen nicht fehlen.
In den neun Jahren zwischen 1988 und 1997 verfolgt ein Millionenpublikum die alltäglichen Probleme der Arbeiterfamilie Connor. Die zweite Staffel der TV-Reihe wurde die bis dato populärsten Sendung in der US-Fernsehgeschichte. Vielleicht liegt der Schlüssel des Erfolges in der Abwendung von der gut situierten Gesellschaftsschicht ähnlicher Formate wie "Die Bill Cosby Show" oder "Alle unter einem Dach". Titelfigur Roseanne und ihre Familie schlagen sich mit Arbeitslosigkeit, Perspektivlosigkeit und notorischem Geldmangel herumschlagen. Dank Roseannes schwarzhumorigem Blick auf die Probleme wirkt das Geschehen lustig, aber es bleibt stets ein bitterer Beigeschmack. Die Wesenszüge anderer Sitcoms finden sich auch hier: die konstante Figurenkonstellation und Witze in der Tradition von Stand-Up-Comedy. Gastauftritte von Stars wie Sharon Stone, James Brolin, Joan Collins oder Ellen DeGeneres bieten Abwechslung. Die authentische Atmosphäre der Unterschichtenfamilie und der Galgenhumor ihrer Figuren machen den Charme der Serie aus. Mehrere Auszeichnungen gehen mit dem Publikumserfolg einher. "Roseanne" hat ein neues Kapitel in der US-Fernsehgeschichte geschrieben.
Roseanne

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de