FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Teufelswerk

Originaltitel
Seytanin Papucu
Alternativ
Seytanin pabucu
Genre
Komödie
 
Türkei 2008
 
101 min, ab 6 Jahren (fsk)
Kinostart
15.01.2009 (D) bei
Maxximum Film und Kunst
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
  - Es gibt noch keine Userkritik!
Seytanin
Maxximum Film und Kunst
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenGaleriebewerten

Verkleidungskomödie über einen Taugenichts

Burhan (Fatih Ürek) ist ein Schwindler, der zu nichts taugt. Er kann nur saufen und betrügen und lässt sich auch noch von seiner religiösen Schwester (ebenfalls Fatih Ürek) aushalten. Eines Tages hat er im Traum eine Vision vom Allmächtigen. Nach diesem Erlebnis beschließt er, Buße zu tun. Also pilgert er mit seiner Schwester in die heilige Stadt Mekka. Diese verschwindet ausgerechnet beim rituellen Teufelssteinigung spurlos. Nach seiner Rückkehr muss er sich der gottesfernen Realität stellen, denn vor seiner Haustüre stehen die Gläubiger bereits Schlange. In der Not beschließt er, sich als seine verschwundene Schwester zu verkleiden und seinen angeblichen Tod zu verkünden. Doch auch als seine alte Schwester wird das Leben für Burhan nicht viel einfacher. Zum Einen hat es sein lüsterner Onkel Nahit (Yilmaz Gruda) auf sie abgesehen. Zum Anderen haben sich in der Wohnung im Erdgeschoss vier zwielichtige Gestalten eingenistet, die vorgeben, Musiker zu sein. Eigentlich will Burhan nur seine kurvige Nachbarin Aysel (Aysun Kayaci) vernaschen und ein unbesorgtes Leben führen. Beides ist ihm als Frau jedoch ferner, denn als Mann.


Die Regisseure Turgut Yasalar und Hilal Bakkaloğlu verfassten mit Aslı Doğan auch das Drehbuch zu der Verkleidungskomödie. Turgut Yasalar drehte 2001 zwei Mini-Serien fürs Fernsehen bevor er 2007 den Kino-Thriller "Sis ve gece" ("Fog and Night") drehte, der in der Türkei und dem argentinischen San Luis Cine International Festival lief. Hilal Bakkaloğlu war bereits bei diesem Projekt für Yasalar als Regieassistent tätig. Yilmaz Gruda, der in "Teufelswerk" den Onkel spielt, ist in der Türkei eine Institution der nationalen Theaterszene. Er spielt seit den 1950er Jahren auch regelmäßig in Kino und TV-Produktionen. Sein Hauptaugenmerk liegt jedoch weiter auf dem Theater. Er verfasste und übersetzte selbst diverse Theaterstücke ins Türkische. Kritiker lobten den Darsteller von Burhan, Fatih Ürek, stellten jedoch das Schauspieltalent von Model Aysun Kayaci in Frage, die die Nachbarin spielt. "Seytanin Papucu " heißt wie der deutsche Untertitel sinngemäß "Teufelswerk".
Seytanin Papucu - Teufelswerk
Maxximum Film und Kunst
Turbulente türkische Verkleidungskomödie über den Taugenichts Burhan (Fatih Ürek). Sein Leben gerät aus den Fugen, als er sich als seine eigene, verschwundene Schwester...
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenGaleriebewerten
© 2019 Filmreporter.de