Trigon Film
On the Rumba River

On the Rumba River

Originaltitel
On the Rumba River - Wendo
Regie
Jacques Sarasin
Darsteller
Wendo Kolosoy, Bilowa Tujibikile, Buanga Nzinga, Ekembe Mumpele, Tshieba Mubanga, Andulu Mbula
Kinostart:
Deutschland, am 05.03.2009 bei Kairos-Filmverleih
Kinostart:
Schweiz, am 22.11.2007 bei trigon-film
Genre
Dokumentarfilm
Land
Frankreich
Jahr
2007
Länge
82 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Portrait des kongolesischen Musikers Papa Wendo
Wendo Kolosoy, genannt "Papa Wendo" ist einer der populärsten Musiker Kongos und wird in seinem Heimatland wie eine lebende Legende verehrt. Wo immer er aufraucht, versammeln sich die Menschen, um ihm zuzujubeln. Er überlebte unterschiedliche politische Führungen, unter dem Mobutu-Regime durfte er viele Jahre nicht öffentlich auftreten. Von seiner Frau wegen seiner angeblichen Faulheit beschimpft, sah sich Wendo genötigt, ein musikalisches Comeback zu starten. Gemeinsam mit früheren Weggefährten singt er wieder Lieder für das Volk. Nach kurzer Zeit vereint der Vollblutmusiker 30 Kollegen verschiedener Generationen. Papa Wendo will dem kongolesischen Rumba eine Frischzellenkur verabreichen und dabei muss man einfach zuhören!
Jacques Sarasins "On the Rumba River" ist eine Liebeserklärung an den "Vater des kongolesischen Rumbas", Wendo Kolosoy. Der Regisseur begleitete Papa Wendo bei einem musikalischen Projekt in Kinshasa. Dabei erhebt der Film den Anspruch, eine Dokumentation zu sein. Einige Szenen wirken aber fast gestellt, was Sarasin so kommentiert: "Der Film ist keine Reportage, ein kreativer Dokumentarfilm gibt die Sichtweise des Autors wieder. Die Menschen spielen sich selbst, ich hatte keineswegs die Absicht, ihre Realität zu verändern." Beeindruckend ist die viel zitierte Lebensfreude, die den Menschen Zentralafrikas nachgesagt wird. Diese legen die Kongolesen in ihrer Hauptstadt Kinshasa trotz des Elends an den Tag. Gegen Ende des Films überrascht Papa Wendo, der wie seine Landsleute die Diktaturen nur durch Schweigen überlebte, indem er heftige Kritik an der derzeitigen politischen Führung der Demokratischen Republik Kongo übt. Der Musiker starb zwei Jahre nach Fertigstellung der Dokumentation.
Jassien Kelm/Filmreporter.de
Jacques Sarasin portraitiert in seinem Film "On the Rumba River" einen kongolesische Musiklegende. Dazu gibt der Dokumentarfilmer einen...
Kairos Filmverleih
On the Rumba River
2022