FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation

Originaltitel
Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation
Genre
Kurzfilm, Kompilation
 
2009
 
152 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
26.03.2009 ( D ) bei Piffl Medien
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
7,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation (Kino) 2009
Piffl Medien

Individueller Blick auf deutsche Befindlichkeiten

13 individuelle Kurzfilme von deutschen Regisseuren spiegeln den Zustand der heutigen Bundesrepublik. Dabei sind die Genres und Stile so vielfältig wie die Filmemacher selbst. Dani Levy inszeniert eine Komödie in der ein Wundermittel einem Pessimisten ein positives Deutschlandbild vermittel soll, während Dominik Graf eine auf Super 8 gedrehte Dokumentation über das Verschwinden und den Abriss alter Gebäude zeigt. Das Thema Gentrifizierung findet sich auch bei Hans Weingartner. Der erzählt anhand des wahren Fall des Soziologen Andrej Holm von den Folgen der Aufhebung des Prinzips der Unschuldsvermutung. Hans Steinbichler nimmt den Verzicht der Frankfurter Allgemeinen Zeitung auf die Frakturschrift zum Anlass für einen fiktiven Amoklauf eines bayrischen Unternehmers. Mit-Initiator Tom Tykwer schickt seinen Protagonisten auf Geschäftsreise und Angela Schanelec zeigt, inspiriert von einem Text des Dichters Rolf Dieter Brinkmann, die Morgendämmerung. Nicolette Krebitz lässt Susan Sontag, Ulrike Meinhof und die Nachwuchsregisseurin Helene Hegemann aufeinandertreffen, Sylke Enders zeigt eine Zufallsbegegnung dreier Menschen aus verschiedenen Welten, Fatih Akin inszeniert ein reales Zeitungsinterview von Murat Kurnaz und Wolfgang Becker zeigt Deutschland als "Krankes Haus" in einem Science-Fiction-Film. Dokumentarisch erkundet Isabelle Stever wie Viertklässler die Grundideen demokratischer Gesprächsführung kennenlernen und gibt Romuald Karmakar Einblick in die vergangene Welt eines iranischen Animierclub-Besitzers am Berliner Kurfürstendamm. Der Entwurf eines deutschen Zukunftsmärchens von Christoph Hochhäusler beendet die Zusammenstellung.


"Deutschland 09" erzeugt ein vielfältiges Deutschlandbild, in dem er die Kurzfilme so unterschiedlicher Regisseure wie Tom Tykwer oder Angela Schanelec zusammenführt. Angelehnt an "Deutschland im Herbst" aus dem Jahr 1977 überwiegen die kritischen Töne. Die Filmemacher waren frei in der Wahl des Formats und des Inhalts, was dem Episodenfilm gut tut. Obwohl man stellenweise zwischen den einzelnen Kurzfilmen starke Brüche empfindet, stellt sich am Ende ein Gesamtbild ein. Es ist auch interessant zu sehen, wie groß die Bandbreite der deutschen Filmlandschaft ist. Ob man eher die experimentellen, freien Arbeiten mag, oder lieber Filme mit abgeschlossener Handlung, wird man fündig. Einzig ein deutlich positiver Blick auf Deutschland fehlt, wenn man davon absieht, dass Tom Tykwer sich aus der Affäre zieht, in dem er seinem Protagonisten auf Geschäftsreise schickt.
Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation
Piffl Medien
Deutschland 09 - 13 kurze Filme zur Lage der Nation (Kino) 2009
Der Name ist Programm: 13 Regisseure haben jeweils einen kurzen Film über Deutschland beigesteuert. Mal wird ein aktuelles Thema in Form eines Dokumentarfilms aufgegriffen, ein...  Clip starten

Der Name ist Programm: 13 Regisseure haben jeweils einen kurzen Film über Deutschland beigesteuert. Mal wird ein aktuelles Thema in Form eines Dokumentarfilms aufgegriffen, ein...
© 2020 Filmreporter.de