FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Octane

Originaltitel
Octane
Genre
Horror, Thriller
 
Großbritannien/Luxemburg 2003
 
88 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Octane (Szene) 2003
Random Harvest
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Unheimliches Horror-Roadmovie mit Mischa Barton

Senga Wilson (Madeleine Stowe) und ihre Tochter Natasha (Mischa Barton) befinden sich nach einem Besuch bei Natashas Vater auf dem Weg nach Hause. Auf einem Autobahnrastplatz kommt es zu einem Streit, worauf Natasha davonläuft. Sie schließt sich einer undurchsichtigen Gruppe an, die in einem umgebauten Tankwagen umherreist. Die Leute sind Senga von Beginn an suspekt. So beschließt sie, ihrer Tochter nachzufahren, und sie zur Vernunft zu bringen. Anzeichen, dass mit der Gruppe etwas nicht stimmt, mehren sich. Doch die Polizei ist der alleinerziehenden Frau nicht behilflich. Lediglich ein Trucker unterstützt Senga bei der Verfolgung der Gruppe. Es stellt sich heraus, dass die Befürchtungen der Mutter nicht unbegründet sind: Natashas Begleiter trinken gerne Blut…


Im Horrorfilm "Octane" ist Madeline Stowe in ihrer vorläufig letzten Rolle in einem Kinofilm zu sehen. Seit 2004 spielt sie ausschließlich in Fernsehproduktionen, zumeist Serien. Mischa Barton wurde nach "Octane" ebenfalls erfolgreiche Seriendarstellerin. In "O.C. California" feierte sie in der Rolle der Marissa Cooper ihren Durchbruch und ist vorwiegend einem jüngeren Publikum bekannt. Der Soundtrack zum Film stammt vom britischen Techno-Duo "Orbital", das sich 2004 auflöste.
Octane
Random Harvest
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de