FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Torpedo

Originaltitel
Torpedo
Genre
Kurzfilm, Drama
 
Deutschland 2008
 
42 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
05.03.2009 ( D ) bei Filmgalerie 451
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Torpedo (Kino) 2008
Filmgalerie 451
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten

Debüt von Max-Ophüls-Preisträgerin Helene Hegemann

Nach dem Tod ihrer Mutter zieht die 15-jährige Mia (Alice Dwyer) aus dem Ruhrgebiet zu ihrer Tante Cleo (Jule Böwe) nach Berlin. Mia sehnt sich nach Strukturen und Aufmerksamkeit. Doch die Tante hat nur ihre Proben im Kopf und gerät Mia so in die progressive Theaterszene Berlins. Da gibt es auch noch die beziehungsgestörte Mitbewohnerin Elise (Caroline Peters), die von der Erwachsenenwelt selbst überfordert zu sein scheint. Nun verliert Mia endgültig die Hoffnung, in geregelten Familienverhältnissen groß zu werden.


Regisseurin Helene Hegemann ist erst 16 Jahre alt. Sie schrieb das Drehbuch mit 14 Jahren und verfilmte es mit 15 Jahren. Die Coming Of Age Geschichte trägt autobiografische Züge. Der 40 Minuten lange Low-Budget-Film wurde als bester mittellanger Film beim Max Ophüls Festival 2009 ausgezeichnet.
Torpedo
Filmgalerie 451
Galerie: Torpedo
Regisseurin Helene Hegemann ist erst 16 Jahre alt. Sie schrieb das Drehbuch mit 14 Jahren und verfilmte es mit 15 Jahren. Die Coming Of Age Geschichte trägt autobiografische...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de