FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Die Todesreiter von Laredo

Originaltitel
Streets of Laredo
Genre
Western
 
USA 1949
 
93 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
6,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Die Todesreiter von Laredo (DVD) 1949
Koch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Unterhaltsamer Western über 3 befreundete Cowboys

Das Banditen-Trio Jim Dawkins (William Holden), Lorn Reming (Macdonald Carey) und Reuben 'Wahoo' Jones (William Bendix) schlägt sich mit Raubüberfällen durch. Unerwartet bekommen die charmanten Ganoven Gesellschaft. Die junge Rannie Carter (Mona Freeman) ist alleine auf der Welt. Als Diebe auch noch ihre letzte Habe klauen, ist sie auf die drei Freunde angewiesen. Durch unglückliche Umstände trennen sich bald darauf ihre Wege. Während Lorn weiterhin dem Verbrechen treu bleibt, schließen sich Jim und Wohoo den Texas-Reitern zu. Die neu organisierte Polizei-Staffel kämpft gegen Gesetzlose, welche die Grenzgebiete unsicher machen. Jahre später treffen die Freunde wieder aufeinander. Doch diesmal stehen sie auf unterschiedlichen Seiten. Die Liebe zu Rannie, die inzwischen zu einer attraktiven jungen Dame herangewachsen ist, lässt eine Feindschaft zwischen Jim und Lorn entflammen.


Leslie Fentons Western aus dem Jahr 1949 ist eine filmische Hommage an die Polizeieinheit "Texas Rangers", die 1823 zur Bekämpfung der Kriminalität in den Grenzgebieten gegründet wurde. Interessantes Detail in diesem Zusammenhang ist die Rekrutierung der Banditen in die Reihen der Gesetzeshüter. Die stark moralisierende Botschaft wird durch die unterschiedliche Profilierung der Charaktere deutlich. Während Lorn zunehmend durch seine Skrupellosigkeit gekennzeichnet ist, reifen seine Freunde zu gewissenhaften und prinzipientreuen Bürgern heran. Diese Kontrastfärbung der Charaktere ist eine gängige Praxis bei Western aus dieser Epoche. Die "Bekehrung" der Figuren ist jedoch seltener gesehen. "Streets of Laredo" ist der vorletzte Film in Fentons Regiekarriere. Entsprechend routiniert ist sein Stil. Die Inszenierung folgt den ungeschriebenen Gesetzen des Genres. Klassischer Western, der dank seinen charismatischen Darstellern unterhält.
Die Todesreiter von Laredo
Koch Media
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de