Filmreporter-RSS

Jerry Cotton

Originaltitel
Jerry Cotton
Genre
Krimi
 
Deutschland 2009
 
100 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
12.03.2010 ( D | CH | A ) bei Constantin Film
 
 
Regie
Philipp Stennert, Cyrill Boss
Darsteller
Anna Julia Kapfelsperger, Harald Glitz, Peter Brownbill, Kai Holzapfel, Chantal Hourticolon, Alexander Wolf
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
1 7,0(Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Jerry CottonConstantin Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerienInterviewsDVDsbewerten

Feuerwerk aus Gags, Comedy-Elemente und Spannung

Jerry Cotton (Christian Tramitz) kann es nicht fassen: Sein Todfeind, Gangsterboss Sammy Serrano (Moritz Bleibtreu) liegt tot in seinem Wasserbett. Erschossen! Vor fünf Jahren hat er aus der States Union Bank Goldbarren im Wert von 200 Millionen Dollar geklaut. Nachweisen konnte ihm dies Jerry nicht. Nun bekommt er einen neuen Partner an seine Seite gestellt, den etwas trotteligen aber gutmütigen und naiven Phil Decker (Christian Ulmen). Jerry passt dies gar nicht, am liebsten würde er Serranos Mörder im Alleingang schnappen. Aber es hilft nichts. Als auch noch die Agentin Daryl Zanuck (Christiane Paul) seine Spur aufnimmt und er untertauchen muss, ist Jerry froh, innerhalb des FBI einen Mann zu haben, auf den er sich verlassen kann - mehr oder weniger. Gemeinsam mit Phil nimmt er nun die Fährte von Gangster Klaus Schmidt (Heino Ferch) und seiner Bande auf. Offensichtlich plant das Quartett einen Coup und Jerrys Nase sagt ihm, dass dieser auf jeden Fall etwas mit Serranos Gold zu tun hat.


Es hat lange gedauert, bis Produzenten auf die Idee gekommen sind, die im deutschsprachigen Raum kommerziell wohl erfolgreichste Serie von Kriminalromanen neu zu verfilmen: Jerry Cotton. Die letzte Kinoadaption der Trivialliteratur-Heftchen mit George Nader in der Hauptrolle flimmerten in den 1960er über die Leinwände. Der fiktive FBI-Agent ist wahrlich ein Unikum. Sein liebstes Begleitstück ist seine Smith & Wesson, Kaliber 38. Natürlich musste die Essenz der ursprünglichen Romane dieselbe bleiben: die Persiflage sowie die Erzählung in der Ich-Person. Beides ist den Produzenten einwandfrei gelungen. Christian Tramitz verschmilzt regelrecht mit der Figur Jerry Cottons, als wäre er nie jemand anderes gewesen. In Christian Ulmen wurde zudem ein perfekter Gegenspieler gefunden. Beiden gelingt es auf höchst unterhaltsame Weise, die Komik und Ironie der Jerry-Cotton-Reihe durch ihre ernste Grundhaltung zu vermitteln. Insofern ist "Jerry Cotton" ein kurzweiliges und lustiges Kinoerlebnis für all jene, die von den allzu ernsten Agenten-Filmen die Nase voll haben und so richtig entspannen wollen. Und fürs Auge ist auch noch gesorgt: In größeren und kleineren Rollen engagierten die Regisseure Cyrill Boss und Philipp Stennert die Elite des deutschen Films: Christiane Paul, Moritz Bleibtreu, Herbert Knaup, Christoph Maria Herbst, Heino Ferch und Jürgen Tarrach. Penélope Cruz' Schwester Mónica spielt eine der Hauptrollen.
Jerry CottonConstantin Film
Jerry Cotton
In der Neuverfilmung der Jerry-Cotton-Reihe gehen Christian Tramitz und Christian Ulmen auf Verbrecherjagd in New York. Neben Mónica Cruz gehören deutsche Stars wie Christiane...  Clip starten
In der Neuverfilmung der Jerry-Cotton-Reihe gehen Christian Tramitz und Christian Ulmen auf Verbrecherjagd in New York. Neben Mónica Cruz gehören deutsche Stars wie Christiane...  Clip starten
Eine Filmpremiere ist immer etwas Besonderes. Erst recht, wenn jemand wie Mónica Cruz über den roten Teppich schwebt. Da weht doch gleich eine Brise Erotik mit. Die Schwester...
Galerien: Jerry Cotton
Christian Tramitz und Christian Ulmen bilden das wohl lustigste Ermittlerpaar des Kinojahres 2010. In einer Neuverfilmung der Jerry-Cotton-Reihe geht das Duo auf Verbrecherjagd...
Christian
Interview mit Christian Ulmen: Christian Ulmen ist ein Mann!
Christian Ulmen liebt Witze, das dürfte jedem mittlerweile bekannt sein. Witzig ist er auch in seinem neuen Film "Jerry Cotton", in dem...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailersGalerienInterviewsDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de