FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Ein Traum in Erdbeerfolie

Originaltitel
Ein Traum in Erdbeerfolie
Alternativ
Ein Traum in Erdbeerfolie - Comrade Couture
Genre
Dokumentarfilm
 
Deutschland 2009
 
84 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
23.04.2009 ( D ) bei polyband Medien
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Ein Traum in Erdbeerfolie (Kino) 2008
Polyband
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Exzessive Lust an der individuellen Inszenierung

"Ein Traum in Erdbeerfolie" ist eine Reise in die wilde Parallelwelt der Mode und Überlebenskünstler Ostberlins. Wichtigstes Erkennungsmerkmal der Szene war der persönliche Style, denn den konnte man zu DDR-Zeiten nicht kaufen. Man musste sich in der Parallelwelt sein individuelles Image selber basteln. Der Film erzählt von den Sehnsüchten, Leidenschaften und Träumen, die im Schatten der Mauer erprobt, gelebt und inszeniert wurden. Regisseur Marco Wilms, selbst ein ehemaliges Model des Modeinstituts der DDR, zog los, um dieses einzigartige Lebensgefühl von ökonomischer Unbeschwertheit und radikalem Anderssein Wollen im Hier und Jetzt wieder aufleben zu lassen. Dafür suchte er die Helden seiner Jugend auf: Designerin Sabine von Oettingen, Fotograf Robert Paris sowie Stylist und Friseur Frank Schäfer. Dabei erkundet er mit seinen Gesprächspartnern ihr gemeinsames schillerndes Parallelwelt-Leben. Nach zwei Jahrzehnten trafen die Mitglieder und Freunde der legendären Ostberliner Avantgarde-Modetheater "Chic Charmant und Dauerhaft" und "Allerleirauh" auf einer vom Regisseur Wilms initiierten, subversiven Ostblockparty, wieder zusammen.


"Ein Traum in Erdbeerfolie" von Marco Wilms feiert seine Weltpremiere auf den 59. Internationalen Filmfestspielen in Berlin in der Sektion "Panorama". Die Protagonisten der Dokumentation gehörten den subversiven Ostberliner Underground Modegruppen "Chic Charmant und Dauerhaft" (CCD) und "Allerleirauh" an. CCD begann Mitte der 1980er mit ersten Modenschauen im Wohnzimmer. Die Mitglieder der Gruppen lebten eine exzessive Lust an der individuellen Inszenierung aus, inmitten des real existierenden sozialistischen Alltages, der dem Individuum eigentlich keine Aufmerksamkeit schenkte. Der Stern brachte 1989 eine heimlich fotografierte Fotostory über die Gruppe. Sie arbeiteten etwa mit Leder in seinen kreativsten Formen. Sie überhöhten das Morbide und die Endzeitstimmung in der DDR künstlerisch, ohne zu wissen, dass es tatsächlich dem Ende zuging. Im Film erleben wir die Wiedergeburt der berühmtesten CCD Kollektion von Designerin Sabine von Oettingen.
Ein Traum in Erdbeerfolie
Polyband
Ein Traum in Erdbeerfolie (Kino) 2008
"Ein Traum in Erdbeerfolie" ist eine Reise in die wilde Parallelwelt der Mode und Überlebenskünstler Ostberlins. Wichtigstes Erkennungsmerkmal der Szene war der persönliche...  Clip starten

"Ein Traum in Erdbeerfolie" von Marco Wilms feiert seine Weltpremiere auf den 59. Internationalen Filmfestspielen in Berlin in der Sektion "Panorama".
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de