FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Dinosaurier Live 3D

Fossilien zum Leben erweckt

Originaltitel
Dinosaurs Alive
Genre
Dokumentarfilm
 
USA 2007
 
40 min, ab 6 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
30.07.2009 ( D ) bei Fantasia Film
 
 
Regie
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Dinosaurier Live 3D (Kino) 2008
Fantasia Film
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten

Dinosaurier leben, kämpfen und sterben in 3D

Die Protagonisten des spektakulären 3D-Films sind Dinosaurier, darunter etwa der Tarbosaurus, der Effigia, der Oviraptor, der Coelophysis, der Seismosaurus und der Protoceratops. Letzterer lebte in Ostasien mit dem Tarbosaurus vor rund 70 Millionen Jahren, also in der späten Kreidezeit. Während der Protoceratops lediglich 180 Kilogramm schwer und nur 90 Zentimeter groß wurde, erreichte der Tarbosaurus ein Gewicht von rund 3,5 Tonnen und eine Höhe von 3,35 Metern. Die Dokumentation "Dinosaurier Live 3D" erweckt all diese Tiere der Urzeit zum Leben. Sie folgt Paläontologen um die ganze Welt bei deren Forschungen und Ausgrabungen, von der Wüste Gobi bis hin nach New Mexico. Die Regisseure David Clark und Bayley Silleck stellen dem Publikum Funde vor, die mehr als 230 Millionen Jahre alt sind. Zu jener Zeit war die Erdoberfläche noch von Reptilien beherrscht. Die Dinosaurier hatten ihre Hochzeit vor allem im Jura, vor circa 140 bis 200 Millionen Jahren.


Der berühmte Forscher und Paläontologe Roy Chapman Andrews machte in den 1920er Jahren überraschende Funde. Unter den gewaltigen Sanddünen der Wüste Gobi fand er in Begleitung eines Kameramanns Tausende Überreste von Dinosauriern. In seinem Gedenken unternahmen die Paläontologen Mike Novacek und Mark Norell etliche Expeditionen zu den Fundorten. Sie vermuteten, dass noch weitere Skelette unter den Dünen zu Tage kommen würden. Ihre Theorie lautet, dass zusammenbrechende Sanddünen ganze Herden von Dinosauriern unter sich begraben hatten. Dies zeigen sie in ihrem Film, dessen Höhepunkt ein Kampf zwischen einem Velociraptor und einem Protoceratops ist. Doch dann werden sie selbst von einer Sanddüne verschüttet. Kleines Detail am Rande: Man sagt, dass Roy Chapman Andrews das Vorbild für die Figur des Filmhelden Indiana Jones gewesen sein soll.
Dinosaurier Live 3D
Fantasia Film
Dinosaurier Live 3D (Kino) 2008
Der bekannteste Dinosaurier ist wohl der Tyrannosaurus Rex. Aber auch seine nicht minder gefährlichen Kollegen, die Tarbosaurus, Effigia, Oviraptor, Coelophysis, Seismosaurus...  Clip starten

Roy Chapman Andrews gehört zu den bekanntesten Forscher und Paläontologen. In den 1920er Jahren entdeckte er Tausende Skelette von Dinosauriern in der Wüste Gobi, die von...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de