FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Willi und die Wunder dieser Welt

Originaltitel
Willi und die Wunder dieser Welt
Alternativ
Willi will's Wissen
Genre
Dokumentarfilm
 
Deutschland 2008
 
78 min
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
12.06.2009 ( D | CH | A ) bei Filmladen
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
5,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Willi und die Wunder dieser Welt (Kino) 2008
MFA+
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten

Willi zeigt den Kindern die Wunder dieser Welt

Willi Weitzel aus der Fernsehserie "Willi will's wissen" macht eine Abenteuerreise durch die ganze Welt. Zuerst muss er sich verabschieden. Seiner ältesten Freundin Frau Klinger verspricht er eine Dose Wüstensand aus der Sahara. Doch die stirbt leider noch vor der Abreise. Er bringt ihr eine Sonnenblume ans Grab und schwört an das versprochene Mitbringsel zu denken. Jetzt geht's erst mal nach Australien, wo gefährliche Tiere und ein Ameisenforscher auf ihn warten. Nachdem Willi die erste Tour knapp überlebt hat, reist er weiter in die Arktis zu den nicht minder wilden Eisbären. Auch hier ist es gefährlich, aber der Abenteurer ist ja nicht auf den Kopf gefallen. Noch nicht, denn in Tokio muss sich Willi an die lokalen Gepflogenheiten anpassen. Wenn er nur nicht so schusselig wäre... Endlich führt Willi seine Route in der Sahara. Aber auch hier passiert ihm ein schlimmer Fehler.


"Willi und die Wunder dieser Welt" zeigt euch die Besonderheiten verschiedenen Regionen dieser Erde. Auf spannende Weise stellt er die Tiere Australiens, die Eisbären in der Arktis, das Platzproblem in Tokio und die Hauptproblematik in der Sahara vor. Wie seine kleinen Fans ihn aus der Fernsehserie wissen Willi Weitzel, so tappt er auch während seiner Weltreise von einer Falle in die nächste. Das ist manchmal lustig, kann aber auch aufregend und gefährlich sein. Seine Fans werden sich freuen, wenn Willi bei der traditionellen Begrüßung mit dem Kopf eines Japaners zusammenstößt. Willi richtet sich hauptsächlich an jüngere Kinder, benutzt zu viel Slapstick. Ältere Kinder werden dies weniger schätzen. Das Konzept, Wissen in eine Abenteuergeschichte zu packen, geht nicht auf. Dafür bietet Regisseur Arne Sinnwell einfach zu wenige Fakten. Die Episoden sind zudem von recht unterschiedlicher Qualität. Besonders hervorzuheben sind die Erläuterungen des Ameisenforschers, die Tokio-Episode und die streckenweise wirklich ansprechenden Naturaufnahmen.
Willi und die Wunder dieser Welt
MFA+
Willi und die Wunder dieser Welt (Kino) 2008
Willi Weitzelhat eine Abenteuerreise quer über den Erdball gemacht. Am Grab seiner ältesten Freundin schwört Willi, ihr eine Dose Sahara-Sand mitzubringen. Doch zuerst geht's...  Clip starten

"Willi und die Wunder dieser Welt" zeigt euch die Besonderheiten verschiedenen Regionen dieser Erde. Auf spannende Weise stellt er die Tiere Australiens, die Eisbären in der...
Willi
Interview mit Willi Weitzel: Kinderreporter Willi Weitzel
Willi Weitzel ist Reporter und Moderator von Informationssendungen für Kinder. In der mehrfach ausgezeichneten Sendung "Willi wills...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenTrailerGalerieInterviewDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de