Filmreporter-RSS
©Warner Bros.

Chuck

OriginaltitelChuck
GenreTV-Serie, Komödie
Land & Jahr USA 2007
KinoDeutschland
RegiePatrick R. Norris, Robert Duncan McNeill, Allan Kroeker
DarstellerZachary Levi, Yvonne Strahovski, Joshua Gomez, Vik Sahay, Scott Krinsky, Sarah Lancaster
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerDVDsbewerten

Humorvolle Agenten-Serie über vermeintlichen Loser

Eigentlich führt Chuck Bartowski (Zachary Levi) ein stinknormales Leben. Seit der junge Mann wegen angeblichen Betrugs aus der Stanford Universität geflogen ist, arbeitet er als Angestellter in der Computerabteilung eines Supermarktes. Als er eines Tages eine mysteriöse E-Mail öffnet, werden unzählige geheime Dateien der Regierung in sein Gehirn geladen. Nachdem die CIA und die NSA dahinter kommen, wird Chuck zur unentbehrlichen Quelle für die Geheimdienste. Fortan wird er zum unfreiwilligen Spion, der an der Seite der toughen Agentin Sarah Walker (Yvonne Strahovski) und des eiskalten John Casey (Adam Baldwin) fortwährend die Welt retten muss. Gleichzeitig muss er vor Freunden und Familie so tun, als führe er auch weiterhin ein stinknormales Leben. Tatsächlich ist es zu einer täglichen neuen Herausforderung geworden!
Einer der Schöpfer von "Chuck" ist Autor Josh Schwartz. Dieser zeichnete zuvor für "O.C. California" verantwortlich. Zum Teil wirken die Geschichten des unfreiwilligen Agenten Chuck wie eine Mischung aus Schwartz' vorhergehender Serie und den Abenteuern James Bonds. So bieten die Episoden stets eine stimmige Mischung aus Humor, Herzschmerz und Geheimagenten-Action. Im Mittelpunkt der einzelnen Folgen steht meist ein Fall, der am Ende abgeschlossen wird. Zudem werden immer wieder Handlungsstränge aufgegriffen, die erkennen lassen, dass Chucks Berufung zum Agenten keinesfalls Zufall war. Besonders am Ende der zweiten Staffel verdichten sich die Ereignisse und münden in einem Finale, das viele Fragen beantwortet und zugleich ganz neue Möglichkeiten für die folgenden Staffeln eröffnet.

Was von Staffel zu Staffel gleich bleibt, ist die stimmige Chemie zwischen den Figuren. Während Zachary Levi und Yvonne Strahovski der Serie romantische Momente bescheren, sorgt der aus "Firefly - Der Aufbruch der Serenity" und "Serenity - Flucht in neue Welten" bekannte Adam Baldwin dafür, dass es nicht zu schmalzig wird. Als schießwütiger Ronald Reagan-Bewunderer sorgt er mit seiner notorisch schlechten Laune für die komödiantischen Contrapunkte der Serie.

Bewertung abgeben

Bewertung
6,0 (Filmreporter)     
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsTrailerDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de