FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

American Dad

Originaltitel
American Dad!
Genre
Animation/Trickfilm
 
USA 2005
 
30 min
Medium
Kinofilm
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
5,0 (Filmreporter)
 Es gibt noch keine Userkritik!
American Dad, Staffel 3 (DVD) 2009
20th Century Fox Home Entertainment
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten

Animierte Satire auf die US-Gesellschaft

CIA-Agent Stanley Smith ist stolzes Oberhaupt einer kleinen Familie. Seiner Frau Francine hat ihre wilde Groupie-Vergangenheit hinter sich gelassen und ist nun brave Ehefrau und Mutter. Tochter Hayley ist das Problemkind der Familie: Sie ist politisch linksliberal eingestellt. Ihre ablehnende Haltung gegenüber Präsident Bush sorgt manches Mal für Streit in der Familie, da Stanley das Staatsoberhaupt für dessen Politik geradezu verehrt. Das jüngere Kind der Smiths ist Steve, der wegen seiner Schüchternheit ein Außenseiter in der Schule ist. Außerirdische Roger, der Stanleys Leben in Area 51 gerettet hat, gehört seit vier Jahren in der Familie. Er ist sarkastisch, schaut täglich fern und kann die Gedanken anderer durch Analuntersuchung lesen. Da er sich draußen nicht zeigen darf, lässt er keine Chance aus, sich die Langeweile zu vertreiben. Goldfisch Klaus vervollständigt das Familienfoto. Ihm wurde bei einer Olympiade das Gehirn eines deutschen Skispringers eingepflanzt, damit der Sportler den Wettbewerb nicht gewinnen kann. Klaus ist in Francine verliebt und versucht sie immer wieder zu beeindrucken. Stanleys Angst vor Terroranschlägen bringt das Leben der Familie immer wieder durcheinander.


Seth MacFarlane schuf im Jahr 1999 die satirische Zeichentrickserie "Family Guy". Der Erfolg der animierten Familiensendung inspirierte ihn zur politisch eindeutigeren TV-Trickserie "American Dad". Sie wurde erstmals im Februar 2005 ausgestrahlt und verfolgt die manchmal absurden Abenteuer der Familie Smith. Die Macher bedienen sich Elementen aus bekannten Serien und parodieren sie. So ist der Außerirdische Roger deutlich an die 1980er Serie "Alf" angelehnt. Nur ist er zynischer, Fernsehabhängiger und in vielen anderen Hinsichten eine ironische Umkehrung vom harmlosen Chaoten Alf. Der Familienvater sorgt für die meisten Lacher: Er ist gänzlich durch seinen Patriotismus und Paranoia vor Terroranschlägen charakterisiert. Der Militarismus der amerikanischen Gesellschaft wird durch seine Figur karikiert und ins Lächerliche gezogen. Im Laufe der Serie wurden die Charaktere (vor allem Steve) ein bisschen verändert, so dass die Ähnlichkeit mit "Family Guy" nicht mehr so offensichtlich war. Leider kommt MacFarlanes Serie nicht an den Erfolg von ähnlichen Formaten wie "Die Simpsons" heran. Sie vermisst deren pfiffigen Witz, die Running-Gags flachen bald ab.
American Dad - Staffel 3
20th Century Fox Home Entertainment
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de