Galeria Alaska
The Good American

The Good American

Originaltitel
The Good American
Alternativ
Der gute Amerikaner
Genre
Dokumentarfilm
Land /Jahr
Deutschland 2009
 
90 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
27.08.2009 ( Kino Deutschland ) bei Galeria Alaska Productions
Regie
Jochen Hick
Darsteller
Tom Weise, Alex Baresi, Frederik Berlin, Jeffrey Davids, Talvin DeMachio, Mike Jones
Links
IMDB
Homepage
http://www.the-good-american.de
|0  katastrophal
brilliant  10|
6,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
Unterwegs mit einer Ikone der Schwulenbewegung
Tom Weise ist illegal in New York. Der Deutsche ist HIV positiv und lebt in der US-Millionenmetropole seit 1992 ohne gültiges Visum oder Green Card. Als Callboy verdient sich der ehemalige Student der Politischen Wissenschaften zunächst seinen Lebensunterhalt. Er trifft Jeffrey Davids, mit dem er die Internet-Seite rentboy.com entwickelt und betreibt. Innerhalb von nur zehn Jahren entwickelt sich diese zur größten Internetseite für bezahlten homosexuellen Sex. Um die größer werdende Gemeinde von Callboys veranstaltet Weise sogenannte Hustlaballs. Hierbei handelt es sich um Veranstaltungen für männliche Prostituierte, Pornostars und Fans des Milieus. 2007 beschließt Tom Weise zusammen mit seinem Lebenspartner Keith Richmond nach Berlin zu ziehen.
Die Dokumentation von Jochen Hick portraitiert mit Tom Weise eine weitestgehend unbekannte Größe der schwulen Szene. Mit der Offenlegung auch seiner Schwächen, Ängste und Träume gewährt Weise einen intimen Einblick in sein Leben. Hicks begleitet ihn während seines letzten Geschäftsjahres in den USA und seiner Rückkehr nach Berlin. Mit rentboy.com vereinfachen Weise und Davids die Anbahnungsoptionen für bezahlten schwulen Sex maßgeblich - bewegen sich dabei aber stets am Rande der Legalität. Freunde und Wegbegleiter aus vielen Nationen kommen zu Wort und zeichnen das Bild eines Mannes, der obwohl jahrelang ein illegaler Immigrant, vielen als verdienstvoller Bürger New Yorks gilt. Die Dokumentation macht auch vor pornographischen Szenen nicht halt, konzentriert sich aber trotzdem auf den Mensch Weise. Für heterosexuelle Seher gibt die Dokumentation einen interessanten Einblick in den Umgang mit Sexualität, Prostitution und der homosexuellen Subkultur.
Timo Buschkämper, Filmreporter.de
Videoclip: The Good American
Tom Weise hat einiges zu erzählen. Als illegaler Bewohner New Yorks kann er sich zunächst nur als Callboy verdingen. Zusammen mit einem Freund hat...
Regisseur Jochen Hick beleuchtet in seiner Dokumentation den Werdegang von Tom Weise. Der HIV infizierte Deutsche lebt jahrelang illegal in New...
Galeria Alaska
The Good American
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungTrailerGalerieDVDs
2021