Ricore

Duell in der Sonne

Originaltitel
Duel in the Sun
Genre
Western
Land /Jahr
USA 1946
 
130 min, ab 16 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
Kinostart
17.10.1952 ( Kino Deutschland ) bei Schorcht International
Regie
Otto Brower, William Dieterle, Sidney Franklin
Darsteller
Robert McKenzie, Lloyd Shaw, Frank Cordell, Dan White, Hank Bell, Johnny Bond
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsFeatureDVDs
Über Anti-Feminismus und Rassenhass
Ein Mann tötet seine indianische Ehefrau und deren Liebhaber. Kurz darauf wird er gehenkt. Seine Tochter Pearl (Jennifer Jones) kommt in die Obhut seiner ehemaligen Geliebten Laura Belle (Lillian Gish). Diese ist inzwischen mit dem reichen Senator Jackson McCanles (Lionel Barrymore) verheiratet. Da Pearl Halb-Indianerin ist, betrachtet dieser die junge Frau mit Argwohn. Unterdessen bricht unter den beiden Söhnen der Familie ein Zweikampf um die Gunst des Mädchens aus. Für kurze Zeit kann der draufgängerische, rücksichtslosere Lewt (Gregory Peck) ihre Gunst für sich verbuchen. Als er sich jedoch weigert, das Mädchen zu heiraten, wendet sie sich dem alten Futterknecht Sam Pierce (Charles Bickford) zu. Der Verlassene fühlt sich in seiner Mannesehre gekränkt und erschießt den alten Mann.
Regisseur, Drehbuchautor und Produzent David O. Selznick wollte mit dem Western "Duell in der Sonne" direkt an "Vom Winde verweht" anknüpfen. Bei der Produktion des opulenten Westerns war ihm kein Preis zu hoch. Insgesamt verschlang der Film eine für damalige Verhältnisse gigantische Summe von acht Millionen Dollar. Dreharbeiten und Produktion zogen sich allerdings stark in die Länge und wurden für die Beteiligten zur reinen Nervenschlacht. Sieben Regisseure versuchten sich am Werk, von denen einer nach dem anderen gefeuert wurde, darunter auch Selznick. Bei den letzten Szenen übernahm King Vidor das Ruder. Für Aufregung sorgte die Darstellung von Gewalt, Lust und Begierde. In späteren Rezensionen wurden dagegen in erster Linie die rassistische und anti-feministische Haltung kritisiert. Allen Unkenrufen zum Trotz erhielten Jennifer Jones und Lilian Gish für ihre Leistungen jeweils eine Oscar-Nominierung.
Gudrun Schmiesing/Filmreporter.de
Jennifer Jones
Feature:
Der Western "Duel in the Sun" sorgt derzeit in den USA für Aufsehen. Angeblich ist der Streifen in einigen Teilen des Landes für Angehörige der Armee verboten worden. Nach Angaben der 2. Ausgabe der Zeitschrift Neue Filmwelt im Jahr 1947 gilt das Verbot für Kriegsverletzte, die in den..
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsFeatureDVDs
2021