FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Liebling, vergiß' die Socken nicht!

Originaltitel
Liebling, vergiß' die Socken nicht!
Genre
Komödie, TV-Film
 
Deutschland 1997
 
101 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Deutschland
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (Filmreporter)
  - Es gibt noch keine Userkritik!
Liebling,
Andreas Kaysser/ProSieben
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten

Komödie über eine Mutter mit Karriereambitionen

Ally (Marita Marschall) hat nach 16 Jahren Kindererziehung und Haushalt die Nase voll und sucht nach einer neuen Aufgabe. Beim Fernsehsender, bei dem auch ihr Mann Max (Henry Hübchen) als Moderator arbeitet, findet sie einen Job. Schnell sind alle begeistert von der neuen Kollegin und bieten ihr eine eigene Show an. Doch privat läuft es weniger rund. Max hat Probleme mit dem Erfolg seiner Gattin und die Töchter entwickeln ihren eigenen Willen. Um alles wieder in geregelte Bahnen zu bringen, muss sich Ally etwas einfallen lassen.


Frauen haben es oft schwer, wenn sie nach dem Kinderkriegen ins Berufsleben zurückkehren wollen. Ganz besonders, wenn ihnen dabei der eigene Mann im Weg steht und die Kinder inzwischen schon fast erwachsen sind. Dieser Problematik nimmt sich Maeve Haran in ihrem Roman "Liebling, vergiß die Socken nicht" auf humorvolle Art an. Tobias Meinecke inszenierte nach der Buchvorlage in seiner zweiten Regiearbeit eine Komödie, in der das Hauptdarstellerduo Marita Marschall und Henry Hübchen die Beziehungskrise erst richtig ins Rollen bringt.
Liebling, vergiß' die Socken nicht!
Andreas Kaysser/ProSieben
Inhalt/Kritik • Cast & CrewTechn. DatenDVDsbewerten
© 2019 Filmreporter.de