Die doppelte Stunde

Originaltitel
La doppia ora
Alternativ
Il cuore della notte; Die Stunde des Verbrechens (DVD-Titel)
Genre
Mystery, Thriller
 
Italien
 
95 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
19.05.2011 ( D ) bei MFA+ Film Distribution
Regie
Giuseppe Capotondi
Darsteller
Kseniya Rappoport, Andrea Zirio, Paolo Maria Serra, Stefano Sardo, Antonio Sarasso, Stefano Saccotelli
Links
IMDB
Die doppelte StundeMFA+
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
Giuseppe Capotondis Spielfilmdebüt über Trauer
Guido (Filippo Timi) ist schon länger erfolgloser Teilnehmer von Speed-Datings. Als er dort Sonia (Kseniya Rappoport), eine Kellnerin aus Ljubljana kennenlernt, finde beide einander schätzen. Sie beginnen eine Romanze. Diese findet ihr jähes Ende, als bei der Slowenin eingebrochen wird. Guido, der seine neue Freundin schützen will, wird dabei getötet. Sonia fällt nach seinem Tod in tiefe Depressionen. Doch dann sieht sie ihren Geliebten wieder. Ist sie vor Trauer verrückt geworden und halluziniert oder erscheint Guido ihr tatsächlich als Geist?
 
Mit dem Psychothriller gibt Giuseppe Capotondi sein Spielfilmdebüt. Bisher hat der Italiener vor allem als Werbefilmer und Musikvideo-Regisseur gearbeitet. So realisierte er beispielsweise ein Musikclip für die britische Alternativ-Rockband Skunk Anansie. Sein Drama "Die doppelte Stunde" stellte Capotondi 2009 auf dem Filmfestival in Venedig vor. Dort gab Produzent Nicola Giuliano an, dass es von Seiten amerikanischer Filmemacher großes Interesse an einem US-Remake des Thrillers gäbe. Rappoport erhielt in Venedig für ihre Rolle als Sonia die Auszeichnung als beste Schauspielerin.
Die doppelte StundeMFA+
Die doppelte Stunde
Videoclip: Die doppelte Stunde
Guido (Filippo Timi) und Sonia (Kseniya Rappoport) lernen sich bei einem Speed-Dating kennen und verlieben sich. Die Romanze dauert jedoch nur kurz. Als bei Sonia eingebrochen...  Clip starten
Mit dem Psychothriller lieferte der italienische Regisseur Giuseppe Capotondi sein Spielfilmdebüt. Davor realisierte er Werbefilme und Musikvideos für die Rockband Skunk Anansie.
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
2021