Buena Vista
Ein ehrenwerter Gentleman

Ein ehrenwerter Gentleman

Originaltitel
The Distinguished Gentleman
Regie
Jonathan Lynn
Darsteller
Marty Kaplan, Eddie Murphy, Cliff Bemis, Prudence Barry, Nina Totenberg, Julianna McCarthy
Kinostart:
Deutschland, am 11.03.1993 bei Buena Vista International (Germany)
Genre
Komödie, Krimi
Land
USA
Jahr
1992
FSK
ab 12 Jahren
Länge
113 min.
IMDB
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
5,0 (Filmreporter)
Es gibt noch keine Userkritik!
Gauner Eddie Murphy versucht sich als Abgeordneter
Der ebenso gerissene wie charismatische Gauner Thomas Jefferson Johnson (Eddie Murphy) finanziert sich seinen Lebensunterhalt durch Erpressung. Vor allem wohlhabende Telefon-Sex-Kunden in Florida haben es ihm angetan. Doch dann geht ihm ein Licht auf: Das große Geld macht man nur in der Politik. Da trifft es sich doch gut, dass gerade Wahlkampfzeit ist und der Abgeordnete Jeff Johnson (James Garner) beim Stelldichein mit seiner Sekretärin aus der Welt geschieden ist. Die Namensähnlichkeit macht sich der aufstrebende Jungpolitiker zu Nutze und verkündet eine leere Parole nach der anderen. Die Wähler fallen darauf herein, denn große Reden schwingen konnte T. J. Johnson schon immer. Als er sich in die hübsche und ehrliche Celia Kirby (Victoria Rowell) verliebt, findet ein Sinneswandel statt. Ob es ihm noch gelingt, die Kurve zu kratzen, ist fraglich, denn zu tief steckt er bereits im Sumpf aus politischen Machtspielen und Intrigen.
Die Polit-Satire "Ein ehrenwerter Gentleman" entstand zu einer Zeit, in der sich Eddie Murphys Stern im Sinken befand. Während Mitte der 1980er Jahre die "Beverly Hilly Cop"-Reihe für Furore sorgte, landete der Komiker Anfang der 1990er Jahre mehrere Flops an den Kinokassen. Die Komödie war für den Schauspieler gleichzeitig auch ein Versuch, aus dem festgefahrenen Programm von Paramount Pictures auszubrechen.

Gelungen ist ihm dies mit dem Disney-Streifen nicht. Trotz weltweiter Einnahmen von 40 Millionen Dollar und einiger Preise konnte die Komödie nicht wirklich überzeugen, obgleich Murphy charmant wie eh und je über die Leinwand flackert. Die Geschichte sowie die Figuren entbehren jeglicher realistischer Grundlage. Dadurch fällt es schwer, den Handlungsverlauf ernst zu nehmen. Murphy aber versucht sein Bestes, um seiner Figur jene Mischung aus Unglaubwürdigkeit und Glaubwürdigkeit zu verpassen, die auch reale Politiker ausmachen. Hofft man also auf einen relativ anspruchslosen, latent komischen Film und will sich für einen Abend berieseln lassen, ist diese Komödie genau richtig.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
Buena Vista
Ein ehrenwerter Gentleman
2022