Filmreporter-RSS

Die Hölle der Jungfrauen

Originaltitel
Bal de nuit
Genre
Drama
 
Frankreich 1959
 
90 min
Medium
Kinofilm
Regie
Maurice Cloche
Darsteller
Marie-Laurence, Pascale Audret, Nina Legay, Uta Taeger, Tania Miller, France Asselin
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Film Journal, 19.10.1959, Nr.21, S.29, Claude Titre, Pascale Audret, Die Hölle der Jungfrauen (Szene)Film Journal
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeatureDVDsbewerten

Über Liebe, Ausgrenzung und Gewalt

Martine (Pascale Audret) wächst in armen, sozial schwachen Verhältnissen auf. Ihre Eltern kümmern sich kaum um sie. Sie bemühen sich nicht, Martine jene Zuwendung zu geben, welche die Heranwachsende in der schwierigen Phase zwischen Kindheit und Erwachsensein braucht. Frustriert über ihre Lage, reißt das Mädchen von zu Hause aus. Dabei trifft sie auf eine Gruppe Jugendlicher, die sich bereits auf der schiefen Bahn befinden. Sie lernt den sympathischen, aber haltlosen Gil (Claude Titre) kennen und verliebt sich in ihn. Dieser versucht, sich mit krummen Geschäften über Wasser zu halten. Auch vor Waffengewalt schreckt der gutaussehende junge Mann nicht zurück. Dabei wünscht er sich eigentlich ein ruhiges beschauliches Leben gemeinsam mit Martine.


Claude
Feature mit Pascale Audret: Was man zum Aufwachsen braucht
"Die Hölle der Jungfrauen", so lautet der deutsche Titel von Maurice Cloches neuem Werk. Was verbirgt sich hinter einem solchen...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenFeatureDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de