Splendid Film
U-Boat: In feindlicher Hand

U-Boat: In feindlicher Hand

Originaltitel
In Enemy Hands
Genre
Kriegsfilm
Land /Jahr
USA 2004
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland )
Regie
Tony Giglio
Darsteller
Roy Werner, Til Schweiger, William Gregory Lee, Doug Biolchini, Gavin Hood, Gunter Simon
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Kriegsfreundschaften in den Weiten des Atlantik
Während des U-Boot-Krieges im Nordatlantik wird die Crew der USS Swordfish von dem deutschen U-Boot U-429 angegriffen und versenkt. Teile der Besatzung des unterlegenen Kriegsschiffes, unter ihnen Stabsoffizier Nathan Travers (William H. Macy) werden von Kapitän Jonas Herdt (Til Schweiger) und seinem ersten Offizier Ludwig Cremer (Thomas Kretschmann) gefangen genommen. Bald macht sich eine Meningitis unter der Mannschaft breit, zudem blasen Zerstörer der US-Marine zur Jagd auf das deutsche U-Boot. Als sich die Situation immer mehr zuspitzt, kooperieren die verfeindeten Lager und es entwickeln sich erste Freundschaften unter Deck.
Der Kriegsschauspielverweigerer Til Schweiger bricht für "U-Boat: In feindlicher Hand" mit seinem selbst auferlegten Grundsatz. An seiner Seite steht mit Thomas Kretschmann ein weiterer Hollywooderprobter Schauspieler aus Deutschland. Beide sehen sich mit William H. Macy einem erfahrenen Gegenspieler ausgesetzt. Das US-Unterwasserkriegsdrama von Regisseur Tony Giglio ist nicht bis ins letzte Detail historisch korrekt. Kleiner Schönheitsfehler am Rande: Die Besatzung des deutschen U-Bootes trägt Heeres- statt Marineuniformen.
Timo Buschkämper, Filmreporter.de
Splendid Film
U-Boat: In feindlicher Hand
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021