Tobis Film
A Serious Man

A Serious Man

Originaltitel
A Serious Man
Genre
Komödie
Land /Jahr
USA 2009
 
105 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
21.01.2010 ( Kino Deutschland | Kino Schweiz ) bei Ascot Elite Entertainment Group
Regie
Joel Coen, Ethan Coen
Darsteller
David Kang, Jack Swiler, Andrew S. Lentz, Charles Brin, Brent Braunschweig, Scott Thompson Baker
Links
IMDB
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
2,5 (4 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenMeinungNewsTrailersGalerieDVDs
Schwarze Komödie über einen Kleinstädter in Not
Bisher dachte Larry Gopnik (Michael Stuhlbarg), sein Leben in der jüdischen Gemeinde mit Familie, Haus und einem Job als Physikdozent verliefe in völliger Harmonie. Selbst der Gesundheitscheck verläuft ohne Befund. Doch dann verlangt seine Frau Judith (Sari Lennick) aus heiterem Himmel die Scheidung, weil sie gerne ihren gemeinsamen Freund Sy Ableman (Fred Melamed) heiraten möchte. Noch dazu widmet sich sein Sohn Danny (Aaron Wolff) Haschisch und Fernsehen, statt sich auf seine Bar Mitzwa vorzubereiten. Tochter Sarah (Jessica McManus) wäscht sich ständig die Haare und ein durchgefallener Student versucht Larry mit einer hohen Summe zu bestechen. Die Verbeamtung ist ebenfalls in Gefahr, weil ein anonymer Briefeschreiber seinen guten Ruf beschädigt. Sein psychisch labiler Bruder Arthur (Richard Kind), der bei den Gopniks auf der Couch nächtigt, ist ihm auch keine große Hilfe, da er selber Probleme mit der Polizei hat. Einziger Lichtblick ist die schöne Nachbarin Mrs. Samsky (Amy Landecker), die Larry auf unmoralische Gedanken bringt. Hoffentlich weiß angesichts dieser Notlage wenigstens sein Rabbi Rat.
Lerne deine Probleme schätzen, denn es kann immer noch schlimmer kommen. So könnte die Lehre lauten, die man als Zuschauer aus "A Serious Man" zieht. Ansonsten muss man die schwarze Komödie der Brüder Ethan und Joel Coen erst auf sich wirken lassen, bevor man sie einordnen kann. Denn eigentlich wirft der Film bereits mit seinem jiddischen Epilog viele Fragen auf, die unbeantwortet bleiben. Es ist wie im wahren Leben, wo man auch nicht immer weiß, ob man von einer höheren Instanz auf die Probe gestellt wird, oder sich einfach nur unglückliche Zufälle zu einer Megakatastrophe vereinen. Kaum ist ein Sturm überstanden, kommt der nächste, das muss auch Hauptfigur Larry hinnehmen. Herrlich schräg sind die Charaktere, unter denen Larry der einzig normale zu sein scheint. Die Besetzung ist bis in kleine Nebencharakter hervorragend gewählt. Vor allem Michael Stuhlbarg bewegt sich gekonnt am Rande des Wahnsinns. Die Coens griffen auf überwiegend unbekannte Schauspieler mit jüdischem Hintergrund zurück, um die Atmosphäre der Gemeinde, wie sie sie selbst in ihrer Kindheit erlebt hatten, authentisch darzustellen. Als besonderer Liebling stellt sich der asiatische Student Clive heraus, der Böses will und dabei dank der großartig trockenen Darstellung von David Kang für die größten Lacher sorgt. Generell besticht "A Serious Man" weniger durch das, was gesagt wird, als vielmehr durch das, wie es gesagt wird. Mimik und Gestik der Figuren bergen einen ausgefeilten, hintergründigen Humor, der auch in den Dialogen vorwiegend wegen dem Nichtgesagten funktioniert. Eine unheilvolle Vorahnung verspricht die musikalische Untermahlung, die genau wie in einem Horrorfilm für Gänsehaut sorgt. So baut sich in vielen Szenen Spannung auf, die sich jedoch nicht in der erwarteten Explosion entlädt, sondern ihre Bedeutung erst später offenbart - oder eben nicht - ganz wie im wahren Leben.
Bettina Friemel/Filmreporter.de
Hier erfahren wir mehr über Larry Gopniks (Michael Stuhlbarg) Familie. Wenn das einen Man nicht aus dem Gleichgewicht wirft - was dann?
Galerie: A Serious Man
Ethan und Joel Coen wieder eine herrlich schwarze Komödie geschaffen, die durch mit gewohnt schrägen Charakteren besticht. Offene Fragen müssen...
Tobis Film
A Serious Man
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsMeinungenMeinungNewsTrailersGalerieDVDs
2021