© Moviemento
Kreuzkölln

Kreuzkölln

Originaltitel
Kreuzkölln
Genre
Kompilation
Land /Jahr
Deutschland 2009
 
89 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
29.10.2009 ( D ) bei Moviemento
Regie
Serdal Karaça, Eva Lia Reinegger, Anna de Paoli
Darsteller
Oktay Özdemir, Burak Yigit, Irina Potapenko, Klara Reinacher
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerienDVDsbewerten
Das Leben an der Grenze zweier Stadtbezirke
"Moruk" zeigt den Alltag der beiden Berliner Straßenjungs Murat (Oktay Özdemir) und Hakan (Burak Yigit). Sie hängen stets an einer Straßenecke in Kreuzkölln ab - kiffen, träumen und philosophieren. Als Irina (Irina Potapenko) und Klara (Klara Reinacher) ihren Weg kreuzen, verändert sich ihre Sicht und ihr Schicksal nimmt einen neuen Weg. Als Kreuzkölln wird die Grenze der beiden Berliner Bezirke Kreuzberg und Neukölln genannt. In "24 Stunden Schlesisches Tor" berichten Anwohner, Nachtschwärmer und ortsansässige Arbeiter vom gesellschaftlichen Wandel des Viertels. Mithilfe von Kurzporträts und Interviews wird dem Zuschauer der urbane Schmelztiegel näher gebracht.
"Kreuzkölln" setzt sich aus dem Kurzfilm "Moruk" von Regisseur Serdal Karaça und der Dokumentation "24 Stunden Schlesisches Tor" der Filmemacherinnen Eva Lia Reinegger und Anna de Paoli zusammen. Das Areal Kreuzkölln stand im Volksmund lange für ein explosives Gemisch aus Immigranten, Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Angezogen durch die günstigen Mieten haben Studenten und Künstler das Gebiet für sich entdeckt und Umstrukturierungsprozesse wie zuvor im inzwischen angesagten Bezirk Prenzelberg in Gang gesetzt. Kreuzkölln hat sich mittlerweile als Ausgehviertel und beliebtes Wohnquartier etabliert. Vermutlich bald auf Kosten der Bevölkerungsschichten, die auf günstigen Mieten angewiesen sind.
© Moviemento
Kreuzkölln
Galerie:
Anwohner, Nachtschwärmer und ortsansässige Arbeiter berichten vom gesellschaftlichen Wandel des Viertels. Mithilfe von Kurzporträts und Interviews wird dem Zuschauer der...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenGalerienDVDsbewerten
2021