Ricore

Tale 52

Originaltitel
Istoria 52
Genre
Fantasy, Thriller
Land /Jahr
Griechenland 2008
 
97 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
24.12.2009 ( Kino Deutschland ) bei farbfilm verleih
Regie
Alexis Alexiou
Darsteller
Yorgos Kakanakis, Serafita Grigoriadou, Dafni Labroyanni, Argiris Thanasoulas, Orfeas Zafeiropoulos, Giasemi Kilaidoni
Links
IMDB
Homepage
http://www.tale52.gr
|0  katastrophal
brilliant  10|
Es gibt noch keine Userkritik!
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
Griechisches Psychodrama mit auffallender Optik
Für den eigenbrötlerischen Architekten Iasonas (Yorgos Kakanakis) scheint nach einer Dinnerparty ein Traum wahr zu werden: Er beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit der hübschen, selbstbewussten Penelope (Serafita Grigoriadou). Bereits nach kurzer Zeit zieht sie bei ihm ein. Alles läuft bestens - bis auf die starken Kopfschmerzen, an denen Iasonas seit einiger Zeit leidet. Eines Tages will Penelope in der nahegelegenen Apotheke Tabletten kaufen. Iasonas legt sich zwischenzeitlich Schlafen. Als er wieder erwacht, ist Penelope verschwunden. In der Wohnung deutet nichts darauf hin, dass jemals eine Frau dagewesen war. Dies bringt den ohnehin introvertierten Mann an den Rand der Verzweiflung. Gab es diese Beziehung überhaupt? Wenn ja, hat er seiner Freundin Gewalt angetan? Sein Leben ist fortan ein einziges Chaos.
Mit dem Psychodrama "Tale 52" stellt der griechische Regisseur und Drehbuchautor Alexis Alexiou sein Langfilmdebüt vor. Darin lässt er seinen Protagonisten durch Wahnvorstellungen an seinem Verstand zweifeln. Diese Verunsicherung weiß der Regisseur durch die Verwendung unterschiedlicher Stilmittel auch auf das Publikum zu übertragen. Dafür hagelte es international wohlwollende Kritikerstimmen.
Andrea Niederfriniger, Filmreporter.de
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungDVDs
2021