Miramax
The Boys Are Back - Zurück ins Leben

The Boys Are Back - Zurück ins Leben

Originaltitel
The Boys Are Back
Alternativ
The Boys Are Back in Town
Genre
Drama
Land /Jahr
Australien, Großbritannien 2009
 
104 min
Medium
Kinofilm
Kinostart
- ( Kino Deutschland | Kino Schweiz | Kino Österreich ) bei The Walt Disney Company (Germany)
Regie
Scott Hicks
Darsteller
Clive Owen, Rebekah Rimington, Felicity Jurd, Tim Glanfield, Timothy Giessauf, Lynda-Maree Gerritsen
Links
IMDB
Homepage
http://www.boysarebackmovie.com
|0  katastrophal
brilliant  10|
7,0 (Filmreporter)
3,0 (1 User)
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieFeatureDVDs
Alleinerziehender Vater in der Lebenskrise
Sportjournalist Joe Warr (Clive Owen) lebt mit seiner krebskranken Frau Katy (Laura Fraser) und seinem kleinen Sohn Artie (Nicholas McAnulty) in der australischen Einöde. Als Katy stirbt, gerät sich das Leben von Vater und Sohn aus den Fugen. In die Trauer über den Verlust mischt sich bei Joe Zweifel, ob er Beruf, Haushalt und Erziehung alleine gestemmt bekommt. In Laura (Emma Booth) findet er tatkräftige Unterstützung, um seinen Haushalt wieder auf Vordermann zu bringen. Sie nimmt auch Artie in Obhut, wenn Joe beruflich unterwegs ist. Doch die Rolle der Ersatzhausfrau missfällt der attraktiven Blondine auf Dauer. Als Joes älterer Sohn Harry (George MacKay) aus England anreist, wird die Situation untragbar. Als Joe exklusiv von einem Tennisgroßereignis in Melbourne berichten soll, lässt er seine beiden Söhne alleine zurück. Es kommt beinahe zur Katastrophe. Nach diesem Vorfall stellt sich Joe existentielle Fragen.
Der australische Regisseur Scott Hicks macht erstmals 1996 mit "Shine - Der Weg ans Licht" auf sich aufmerksam. Mit "The Boys Are Back" unterstreicht er den positiven Ersteindruck. Er erzählt die Geschichte eines alleinerziehenden Vaters, der zwischen Trauer und Vergangenheitsbewältigung die Orientierung verliert. Der Versuch seinen Söhnen eine gute Erziehung angedeihen zu lassen, steht dabei stets im Vordergrund. Hicks stellt Clive Owen in den Fokus seiner Inszenierung und dieser dankt ihm mit einer überzeugenden Darbietung. Die Nebenrollen sind ebenfalls glänzend besetzt, vor allem Emma Booth und George MacKay hinterlassen einen positiven Eindruck. Der sichere Blick für den Grundkonflikt der Erzählung bewahrt Hicks davor, ins Kitschige abzugleiten. Sowohl die Kulisse als auch der Erzählrhythmus sind stimmig. Am Ende bleibt ein Werk, welches sich seriös mit Themen wie Tod und Einsamkeit auseinandersetzt, ohne auf eine Prise Humor zu verzichten.
Timo Buschkämper, Filmreporter.de
Joe Warr (Clive Owen) lebt mit Ehefrau Katy (Laura Fraser) und Sohn Artie (Nicholas McAnulty) zusammen. Die familiäre Idylle wird brüchig, als Katy...
"Den Vaterstatus muss man sich erarbeiten"
Mit "Shine - Der Weg ans Licht" gelang dem australischen Regisseur...
Walt Disney Studios Motion Pictures
The Boys Are Back
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungGalerieFeatureDVDs
2021