FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung

Originaltitel
Austin Powers: The Spy Who Shagged Me
Genre
Komödie
 
USA 1999
 
95 min, ab 12 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
14.10.1999 ( D ) bei Kinowelt Filmverleih
 
 
Regie
Darsteller
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
8,0 (1 User)
6,0 (Filmreporter)
Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung (DVD) 1999
Kinowelt Home Entertainment
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten

Fortsetzung der James-Bond-Parodie mit Mike Myers

Gerade konnte Austin Powers (Mike Myers) verhindern, dass Dr. Evil (ebenfalls Myers) die Welt zerstört, da naht schon das nächste Unheil. Der Bösewicht reist ins Jahr 1969 und beauftragt den Fiesen Fettsack (ebenfalls Mike Myers), Austins Mojo zu stehlen. Ohne seine sexuelle Anziehungskraft ist der Geheimagent ein Nichts. Also reist er mit seinem New Beetle ebenfalls in die Vergangenheit, wo er auf die attraktive Felicity Schickfick (Heather Graham) trifft. Aber Dr. Evil wäre nicht Dr. Evil, wenn er nicht schon wieder die Welt zerstören wollte. Also gibt es für Austin jede Menge zu tun.


Zum zweiten Mal schlüpft Mike Myers in die Rolle des unfassbar attraktiven und unglaublich effektiven Geheimagenten Austin Powers. Mit einer Zahnprothese, wie sie sonst nur in Horrorfilmen zum Einsatz kommt, und ganz im farbenfrohen 1960er-Jahre-Stil, macht er sich in "Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung" auf, um Dr. Evil, den er ebenfalls selbst spielt, das Handwerk zu legen. Liz Hurley, die bereits in "Austin Powers - Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat" dabei war, hat erneut einen kurzen Auftritt. Das Haupt-Powers-Girl ist diesmal jedoch Heather Graham.
Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung (quer) 1999
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenMeinungenNewsDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de