FILMREPORTER.DE
Best Entertainment
Filmreporter-RSS

Arthur Weihnachtsmann (3D)

Originaltitel
Arthur Christmas
Alternativ
Arthur Christmas 3D
Genre
Animation/Trickfilm
 
Großbritannien/USA 2011
 
99 min, ab 0 Jahren (fsk)
Medium
Kinofilm
 
 
Kinostart
17.11.2011 ( D | D | CH | A ) bei Sony Pictures
 
 
Regie
Darsteller
Homepage
Links
|0  katastrophal
brilliant  10|
(0 User)
 Es gibt noch keine Userkritik!
Sony Pictures

Vergessene Geschenke können für Turbulenzen sorgen

Wer bislang dachte, der Weihnachtsmann müsste seinen Job alleine erledigen, hat geirrt. Nicht nur dass ihn über 1,6 Millionen Weihnachtselfen unterstützen, das Jahresendfest ist ein Familienunternehmen! Der Animationsfilm von den englischen Aardman Animation Studios zeigt, was für einen immensen logistischen Aufwand betrieben wird, damit alle Kinder ihre Weihnachtsgeschenke bekommen.

Doch auch bei der besten Organisation können Fehler vorkommen: Ein Kind wurde vergessen, die kleine Gwen. Steve ist der ältere Sohn des Weihnachtsmannes. Dieser schenkt dem jedoch keine große Beachtung, denn er ist das präzise militärisch planende Gehirn der Operation Weihnachtsfest. Das riesige Raumschiff, mit dem die Geschenke ausgeliefert werden, ist bereits wieder in der Garage und dort soll es bis zum kommenden Fest auch bleiben. Arthur kann es jedoch nicht ertragen, dass der Zauber von Weihnachten durch dieses Ereignis gestört werden könnte.

Zusammen mit seinem Großvater macht er sich auf den Weg, das vergessene Geschenk auszuliefern. In einer Abstellkammer befinden sich zum Glück noch der gute alte Schlitten und ein paar willige Rentiere.


Die Weihnachtsgeschichte wurde in den mit "Wallace & Gromit" auch international bekannt gewordenen Aardman Animation Studios produziert. Die Werkstatt des Weihnachtsmannes befindet sich zwar auch in dieser Jahresendgeschichte noch am Nordpol, doch das Unternehmen wurde mittlerweile modernisiert. Die Bastelarbeiten werden von 1,6 Millionen Weihnachtselfen erledigt.

Die Auslieferung der Geschenke erfolgt gar mit einem Raumschiff. Die Botschaft des Films ist einfach, auch in einer hochtechnisierten Welt sollte man sich hin und wieder auf die gute alte Werte besinnen, damit die Menschlichkeit nicht verloren geht. Den animierten Charakteren leihen im englischen Original bekannte Schauspieler ihre Stimmen. James McAvoy spricht Arthur, der noch an den Weihnachtszauber glaubt. Steve wird von Hugh Laurie gesprochen, der dem Fernsehpublikum als griesgrämiger "Dr. House" bekannt ist. Jim Broadbent und Bill Nighy sprechen die beiden Weihnachtsmänner.
Arthur Weihnachtsmann (3D)
Sony Pictures
Als bei der Auslieferung der Geschenke ein Fehler geschieht, ist es an Arthur, das Weihnachtsfest der kleine Gwen zu retten. Zusammen mit seinem Großvater Grandsanta macht er...  Clip starten

Der Animationsfilm der englischen Aardman Animation Studios zeigt, was für einen immensen logistischen Aufwand betrieben wird, damit alle Kinder ihre Weihnachtsgeschenke...
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenAwardsNewsTrailerGalerieDVDsbewerten
© 2020 Filmreporter.de