Eine flexible Frau - 2010 | FILMREPORTER.de
Filmreporter-RSS
©Filmgalerie 451

Eine flexible Frau

OriginaltitelEine flexible Frau
AlternativThe Drifter
GenreExperimentalfilm
Land & Jahr Deutschland 2010
FSK & Länge ab 12 Jahren • 97 min.
KinoDeutschland
AnbieterFilmgalerie 451
Kinostart06.01.2011
RegieTatjana Turanskyj
DarstellerMira Partecke, Timur Isik, Sean Patten, Roman Weiler, Anna Schmidt, Ninoschka Schlothauer
Homepage https://http://www.eineflexiblefrau.w...
Links IMDB
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten

Mira Partecke erforscht die moderne Geschäftsfrau

Greta (Mira Partecke) wurde gefeuert. Die 40-jährige Architektin nimmt einen Job im Call-Center an und bietet hier Fertighäuser an. Doch auch diese Arbeit hat sich bald erledigt. Wieder wird die Mutter des 12-jährigen Sohnes wegen zu geringen Umsätzen gefeuert. Nun befindet sich Greta in einem Interessenkonflikt: Einerseits verspürt sie den Druck, sich anzupassen, andererseits will sie aus ihrem jetzigen Leben ausbrechen. Zwischen Bars, Jobsuche und Muttersein trifft sie auf Maklerinnen in Deutschland. Sie beschäftigt sich mit dem Leben der modernen Frau und ihrem Platz in der Welt. Blogger Kluge (Bastian Trost) dokumentiert ihre Erlebnisse hierbei.
Tatjana Turanskyj will mit ihrem Experimentalfilm ein Zeit- und Gesellschaftsbild zeigen. Ihr Regiedebüt lief unter anderem auf dem Internationalen FrauenFilmFestival Köln Dortmund 2010, auf dem Frauenfestival Elles tournent in Brüssel, Im Forum der Berlinale und in Cannes. In ihrem Film lässt die Regisseurin ihre Ansichten über die aktuellen Arbeitskonditionen in Deutschland einfließen. Der Titel sei jedoch ironisch, wie Turanskyj der Zeitschrift Zeit am 18. Februar 2010 erklärt. Eigentlich interessiere sie das genaue Gegenteil, nämlich Frauen, die nicht fähig seien, sich anzupassen.
Eine flexible Frau

Bewertung abgeben

Bewertung
 (0 User)

Meinungen

Es gibt noch keine Userkritik!
Amazon
Bücher, DVDs oder das neue Heimkino für Ihren Filmgenuss




 

Galerie:  Eine flexible Frau

Tatjana Turanskyj will mit ihrem Experimentalfilm ein Zeit- und Gesellschaftsbild zeigen. Ihr Regiedebüt lief unter anderem auf dem Internationalen FrauenFilmFestival Köln... mehr
Inhalt/KritikCast & CrewTechn. DatenNewsGalerieDVDsbewerten
© 2018 Filmreporter.de